Viele beliebte Hafenstädte beklagen mittlerweile die Flut von Kreuzfahrt-Passagieren, die in der Saison über sie hereinbricht. In Palma de Mallorca kamen jetzt mehr als 12.000 Kreuzfahrt-Passagiere an einem einzigen Tag gemeinsam auf die Insel und verstopften die engen Gassen.

Viele beliebte Hafenstädte beklagen mittlerweile die Flut von Kreuzfahrt-Passagieren, die in der Saison über sie hereinbricht. In der Altstadt von Palma de Mallorca konnte man jetzt am Wochenende erleben, welche Auswirkungen diese Ansammlung von Menschenmassen hat: Mehr als 12.000 Kreuzfahrt-Passagiere kamen an einem einzigen Tag gemeinsam auf die Insel und verstopften die engen Gassen.

Gleich fünf Kreuzfahrtschiffe hatten im Hafen von Palma de Mallorca festgemacht. Es handelte sich um die deutschen Schiffe “Mein Schiff 1” und “Aida Aura” sowie die italienischen Oceanliner “Costa Mediterránea”, “Costa Victoria” und “MSC Orchestra”.

Die nächsten großen Zusammentreffen von Passagierschiffen im Hafen von Palma sind am 24. und am 28. April geplant. Insgesamt machen dieses Jahr in Palma Kreuzfahrtschiffe 595-mal mit mehr als zwei Millionen Passagieren fest.

Zur Bewältigung des großen Andrangs wurde erst am Mittwoch ein neues Gebäude im Hafen in Betrieb genommen. Die “Estación Marítima Nr.6” befindet sich auf 9280 Quadratmetern und verfügt über 3575 Quadratmeter überdachte Fläche.