Zur Feier der 40-jährigen Partnerschaft von Costa Kreuzfahrten, dem Seehafen und der Stadt Kiel wurde eine Bronzeplakette am Ostseekai enthüllt.

Zur Feier der inzwischen 40-jährigen Partnerschaft von Costa Kreuzfahrten, dem Seehafen und der Stadt Kiel enthüllten Stadtpräsident Hans-Werner Tovar, Hafenchef Dr. Dirk Claus, der Kapitän der Pacifica, Paolo Viscafè, und Dr. Jörg Rudolph, General Manager von Costa in Deutschland, eine Bronzeplakette im Kieler Walk of Cruise Ships am Ostseekai. Stadtpräsident Tovar: „Mit der Plakette im Walk of Cruise Ships würdigen wir die besondere Bedeutung von Costa Crociere für den Kreuzfahrtstandort Kiel. Seit mehr als 40 Jahren laufen Costa Schiffe nunmehr unseren Hafen an. Damit hat die italienische Reederei maßgeblichen Anteil an der Entwicklung Kiels zu einem der wichtigsten Kreuzfahrthäfen in Nordeuropa.“ Als erstes Costa Schiff besuchte die Frederico C im Juni 1976 die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt. Der Passagierwechsel am Bollhörnkai zählte damals 1.724 Gäste. Beim Anlauf der Pacifica stiegen am Morgen 3.344 Reisende aus, während für die am Abend beginnende Positionierungskreuzfahrt rund um Westeuropa 3.339 Gäste gebucht sind.

„Vor mehr als 40 Jahren war Costa eine der ersten internationalen Reedereien, die das Potenzial des Ostseehafens Kiel für die Kreuzfahrt erkannte und nutzte. Wir fühlen uns hier zuhause. Seit Jahrzehnten wissen wir einen zuverlässigen und flexiblen Partner an unserer Seite: den PORT OF KIEL. Unsere Crew, unsere Gäste und wir – Europas größtes Kreuzfahrtunternehmen – schätzen Kiel als attraktiven Standort mit sehr guter moderner Infrastruktur“, erklärte Jörg Rudolph und weiter: „Bereits im kommenden Jahr wird Costa seine Präsenz in Kiel erweitern und die erfolgreiche Partnerschaft damit weiter vertiefen.“ Die Pacifica unternahm in diesem Jahr vom Kieler Ostseekai fünf Kreuzfahrten zu den Metropolen der Ostsee. In 2019 wird das Programm um fünf Nordlandreisen erweitert, die sich mit den Ostseekreuzfahrten abwechseln. Insgesamt werden zehn Reisen ab Kiel angeboten. Saisonbeginn 2019 ist am 7. Juni, wenn das Schiff zum Abschluss seiner Transferreise aus dem Mittelmeer wieder in Kiel erwartet wird.

Seit dem damaligen Erstanlauf der Federico C waren sieben weitere Costa Schiffe im Kieler Seehafen zu Gast: die Columbus C, Marina, Victoria, Classica, Magica, Pacifica und die Favolosa. Für bis dato mehr als 700.000 Costa Gäste begann oder endete eine Kreuzfahrt an der Förde. Seit 2011 ist Kiel in der Sommersaison Heimathafen der 290 m langen und mit 114.500 BRZ vermessenen Costa Pacifica. „Ende der 1970er Jahre waren Kreuzfahrtschiffe in unserem Hafen noch eine Seltenheit. Heute sind es mehr als 160 Anläufe pro Saison“, so Hafenchef Dirk Claus: “Um unsere Marktposition weiter zu festigen und den Reedereien und Passagieren auch in Zukunft einen erstklassigen Service zu bieten, beginnt der PORT OF KIEL dieser Tage mit dem Bau eines zweiten Terminalgebäudes am Ostseekai, das zur Saison 2019 in Betrieb geht.“