AIDA überreichte während drei Reisen mit AIDAprima Spendenschecks in Höhe von jeweils 10.000 Euro an drei Heldinnen des Alltags. Bettina Landgrafe, Anja Gehlken und Sylke Hoß wurden im vergangenen Jahr bei einer Gala auf AIDAprima von Europas größter Frauenzeitschrift für ihr ehrenamtliches Engagement und Zivilcourage ausgezeichnet.

AIDA überreichte während drei Reisen mit AIDAprima Spendenschecks in Höhe von jeweils 10.000 Euro an drei Heldinnen des Alltags. Bettina Landgrafe, Anja Gehlken und Sylke Hoß wurden im vergangenen Jahr bei einer Gala auf AIDAprima von Europas größter Frauenzeitschrift für ihr ehrenamtliches Engagement und Zivilcourage ausgezeichnet. Auf ihren Reisen gewährten die Gewinnerinnen in der täglichen Talkshow im AIDA Theatrium dem AIDA Publikum tiefe und emotionale Einblicke in ihre Tätigkeiten und aktuellen Projekte.

Bettina Landgrafe setzt sich mit ihrem Verein Madamfo Ghana seit 15 Jahren für notleidende Kinder in Afrika ein. “Mit AIDA entdecken Menschen die Welt und ich freue mich sehr über die Chance, ihnen meine Welt und unser Anliegen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen, vorstellen zu dürfen”, sagte die 41-jährige Krankenschwester aus Hagen. Die Spende von AIDA wird sie insbesondere für das “Maternity Programm” gegen Müttersterblichkeit und Erkrankungen bei Neugeborenen einsetzen.

Auch die Ostwestfälin Anja Gehlken war zu Besuch in der Talkshow. Mit “SCHAKI e.V.” betreut sie Familien, deren Kinder in jungen Jahren einen Schlaganfall erlitten haben. Wesentlicher Bestandteil der Vereinsarbeit sind “Auszeit-Angebote”. “Ein Großteil der AIDA Spende wird daher in unser Familienwochenende im Juni 2018 fließen. Dank der großzügigen Unterstützung sind wir in diesem Jahr in der Lage, die doppelte Anzahl an Familien als im Vorjahr einzuladen”, freut sich die 46-jährige.

Die dritte im Bunde und auf der Bühne im Theatrium war die 37-jährige Sylke Hoß aus Hamburg, die mit ihrem Engagement den Alltag an Demenz erkrankter Menschen vereinfachen möchte. “Dabei kann man mit kleinen Dingen große Wirkung erzielen”, schildert die Hamburgerin. “Die AIDA Spende setzen wir ein, um etwa die erlebnisorientierte Pflege auszubauen. Dafür werden Sachmittel wie besondere therapeutische Artikel benötigt.”

Neben den drei oben genannten Preisträgerinnen zeichnete AIDA Cruises drei weitere Heldinnen des Alltags für ihren sozialen und einzigartigen Einsatz aus. Alle sechs Frauen konnten sich über jeweils 10.000 Euro für ihr Herzensprojekt und eine Reise mit AIDAprima freuen.

Weitere Informationen unter http://goldenebildderfrau.de/