Die Aida Prima kämpft mit Antriebsproblemen, darum muss die Reise vom 8. bis 15. September 2018 ab/bis Palma de Mallorca ausfallen.

Die Aida Prima kämpft mit Antriebsproblemen, darum muss die Reise vom 8. bis 15. September 2018 ab/bis Palma de Mallorca ausfallen. Der Hersteller des Antriebssystems der Aida Prima hält eine technische Überprüfung des Systems für notwendig. Diese Überprüfung kann nicht während eines Hafenaufenthaltes vorgenommen werden, das Schiff muss dazu in eine Werft. Die Aida Prima wird von einem Azipod der Firma ABB angetrieben.

Die betroffenen Passagiere und Reisebüros sollen sich um nichts kümmern müssen, sie werden aktiv von der Reederei informiert. Aida erstattet dabei nicht nur den vollen Reisepreis, sondern bietet zusätzlich eine Ermäßigung von 50 Prozent auf den Kreuzfahrt-Anteil für die Buchung einer anderen Aida-Route. Gäste, die die An- und Abreise selbst organisiert haben, bekommen gegen Vorlage eines Belegs auch die entstandenen Umbuchungs- und Stornierungsgebühren erstattet.

Informationen zum Schiff unter www.aida.de/kreuzfahrt/schiffe/aidaprima.33040.html