American Cruise Line American Song

American Cruise Line bringt mit der American Song das erste Schiff der neuen Modern Riverboat-Klasse auf den Markt. Bislang betreibt die Reederei acht kleine Schiffe im historischen Design für Flusskreuzfahrten und Reisen in küstennahen Gewässern an der Ostküste Nordamerikas. Nun wurde sie bereits sieben Wochen früher als geplant zu Wasser gelassen.

Viele neue Features auf der American Song
Viele neue Features auf der American Song

Die American Song dagegen setzt moderne Akzente und soll auch nachhaltiger unterwegs sein Breiter, schneller und ruhiger soll das neue Schiff geschnitten sein und dazu neue Maßstäbe in Sachen Umweltschutz setzen. Dabei handelt es sich um zwei besonders emissionsarme Motoren.. Angekündigt werden auch die großzügigsten Kabinen und Suiten auf amerikanischen Flüssen. Bis zu 190 Passagiere werden laut American Cruise Line Platz an Bord der American Song haben. Eine Besonderheit des neuen Schiffs ist die ausfahrbare und drehbare Gangway, über die die Gäste direkt vom Hauptdeck am Bug an Land gelangen können. Dieses Feature soll auch größtmögliche Flexibilität ermöglichen, was die Routengestaltung angeht. Ebenso wie zwei Propeller, die sich um 360 Grad drehen können und das Schiff somit schnell wenden lassen.

Wie die anderen Schiffe der Flotte wird auch die American Song unter amerikanischer Flagge fahren. Ihre Jungfernsaison tritt sie im Herbst 2018 auf dem Mississippi an, 2019 befährt sie dann den Columbia River und den Snake River.

Weitere Informationen unter www.americancruiselines.com