Reportage einer Weltentdeckerreise mit der Queen Elizabeth von Cunard Line von Hongkong nach Mumbai. Weltentdeckerreisen sind besonders attraktive Teilstrecken der Weltreisen von Queen Mary 2, Queen Elizabeth und Queen Victoria.

Die Queen guckt etwas streng. Dabei hatten die Gäste neben ihr doch nur gewagt, auch noch ein zweites Mal von den köstlichen Sandwiches und dem Gebäck nachzubestellen, die im Queens Room zur Tea Time von Obern in Livree auf Silbertabletts und mit weißen Handschuhen gereicht werden. Die britische Monarchin ist zwar anwesend, aber zum Glück nicht persönlich not amused, sondern nur in Form einer goldenen Büste. Die stammt ursprünglich von der Kreuzfahrtikone Queen Elizabeth 2 und steht jetzt am Eingang des Queens Room auf der  2010 in Dienst gestellten, neuen Queen Elizabeth.

Diese Weltentdeckerreise gehört zu den kürzeren und führt die Queen Elizabeth in sechzehn Tagen von Hongkong über Vietnam, Kambodscha, Singapur und Malaysia ins indische Mumbai, wo noch ein zweitägiger Hotelaufenthalt auf dem Programm steht. Nach der schwülen Hitze und dem hektischen Treiben beim Landgang in der von Hochhäusern gesäumten Millionenmetropole Hongkong, sind das wohltemperierte Klima, die von Pianoklängen untermalte Ruhe und die Tea Time im vollendeten britischen Stil ein Segen.

Ausfahrt aus Honkong
Ausfahrt aus Hongkong

Diese tägliche Tea Time gehört zu den absoluten Highlights an Bord und ist immer gut besucht. Die Reederei Cunard pflegt diesen glanzvollen Stil auf ihren drei Queens, er ist für viele Passagiere ein entscheidender Buchungsfaktor. Neben der Tea Time gehören dazu auch die Bälle in festlicher Kleidung, die ein bis zwei Mal pro Woche stattfinden, und die Galamenüs in den Restaurants. Die Gäste lieben diesen Hauch von Luxus und Muße: Vor allem für die Damen sind dies willkommene Gelegenheiten, ihre schönste Abendgarderobe vorzuführen und dieses unnachahmliche Gefühl zu empfinden, auf einer der Flügeltreppen in der Lobby oder im Britannia Restaurant die Stufen hinunter zu schreiten. Natürlich untergehakt an der Seite des mehr oder minder begeisterten Gatten, denn manchem Galan ist anzusehen, dass Anzug oder Smoking länger nicht benötigt wurden und etwas zwicken.

Eine ideale Möglichkeit, von offenen Positionen zu erfahren und sich gleichzeitig direkt den Reedereien vorzustellen, ist die „Cruise Jobs & Hotel Career Lounge“, deren Frühjahrsausgabe am Donnerstag, 8. Februar 2018, im NOVOTEL Hannover stattfinden wird. Die Messe ist auf Jobs für die Kreuzfahrtbranche und gehobene Hotellerie spezialisiert.
Der Afternoon Tea wird zelebriert und gehört zu den Highlights

Zum Cunard Stil gehören auch die unaufdringliche Höflichkeit von Butlern, Kellnern und allen anderen Crewmitgliedern, die den einzigartigen White Star Service verinnerlicht haben und für den perfekten Service geschult sind, ohne dabei steif oder aufgesetzt freundlich zu wirken. Auch Alleinreisende fühlen sich schnell wohl: Zum einen gibt es extra Kabinen für Singlereisende, so dass man keinen Zuschlag zahlen muss, zum anderen findet man bei dem weltgewandten und sehr offenen, internationalem Publikum sehr schnell Gesprächsthemen und Anschluss, wenn man dies möchte.

Abends bei Bällen und Tanz im Queens Room laufen die Gntleman Hosts zu Höchstform auf
Abends beim Tanz im Queens Room laufen die Gentleman Hosts zu Höchstform auf

Außerdem sind auch einige der legendären Gentleman Hosts an Bord, die als Gesprächs- und vor allem Tanzpartner alleinreisenden Damen gerne zur Seite stehen. Der Fechtunterricht im Queens Room, das Bowling Green und der Crocket Ground an Deck, die vielen Vorträge von Lektoren, umfangreiche Sportmöglichkeiten, Kino, der abendliche Sundowner im Commodore Club, hoch über dem Bug auf Deck 10 mit der fantastischen Aussicht auf die See, oder bunte Theatershows mit Künstlern der Royal Academy of Arts – man kann seine Zeit an Bord so gestalten, wie man gerne möchte, gerade Lust hat oder auch nicht. Denn auch einfach zu faulenzen oder endlich mal ein neues Buch zu lesen ist auf den Sonnendecks und am Außen- oder bei schlechtem Wetter im Innenpool eine überlegenswerte Option.

Stilvoll vor dem Abendessen an der Champagnerbar….
....und nach dem Essen ins Royal Court Theater
….und nach dem Essen ins Royal Court Theater

Die 2010 in Dienst gestellte Queen Elizabeth knüpft an den Ruhm der  legendären Vorgängerin Queen Elizabeth 2 an, die mit rund 5,2 Millionen Seemeilen in mehr als 40 Jahren als Rekordhalterin bei Kreuzfahrtschiffen gilt. Die Inneneinrichtung der neuen Queen Elizabeth ist durchgängig im Art Deco-Stil gehalten und erinnert an die Zeit der großen Oceanliner in den Goldenen Zwanzigern. Dabei muss man aber nicht auf neueste Technik wie Flatscreen-TV oder W-Lan in den Kabinen und Suiten, Computerräume, High-Tech-Kino oder modernste Bühnen- und Vortragstechnik verzichten.

Traumziele rund um den Globus kennen zu lernen, das ist das Motto dieser Weltentdeckerreisen. Dabei kann man sich nach persönlichen Vorlieben die schönsten Länder und Städte heraussuchen und diesen besonders attraktiven Abschnitt der Welt- und Kontinentreisen auf einer der drei Cunard Queens erleben. Das kommt gerade bei deutschen Gästen sehr gut an, darum hat die Reederei ihr Angebot für diese Gäste ausgebaut. Neben einer deutschen Hostess gibt es Speisekarten und Bordzeitung auf Deutsch, deutsche Spielfilme on demand und einen deutschen Nachrichtenkanal im TV, hunderte deutsche Bücher in der Bibliothek und auch deutschsprachige Ausflüge auf der Weltreise und damit auch auf den Weltentdeckerreisen.

Durch overnight-Anläufe kann man Städte wie Saigon besonders ausführlich erkunden
Durch overnight-Anläufe kann man Städte wie Saigon besonders ausführlich erkunden

Diese Ausflüge sind, neben dem Erlebnis Queen Elizabeth, einer der Gründe, warum man auf eine der angebotenen Weltentdeckerreisen gehen sollte. Natürlich könnte man auch auf eigene Faust losziehen oder sich etwas vor Ort organisieren, aber dann würde man wohl kaum so viel sehen, erleben und verstehen.

Mausoleum von Ho Chi Min
Mausoleum von Ho Chi Min

Denn Fremdenführer Thien, der in der DDR studiert hat und sehr gut deutsch spricht, ist in Hanoi aufgewachsen und zeigt nicht nur die bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie den ehemaligen Kaiserhof, das Mausoleum von Ho Chi Min, den Hoàn-Kiếm-See, das Hỏa-Lò-Gefängnis, in dem auch der US-Präsidentschaftskandidat John McCain als Kriegsgefangener saß und das heute als Museum des Vietnamkriegs dient, oder das Wasserpuppentheater, sondern führt die deutsche Gruppe auch durch das Gewirr enger Altstadtgassen mit hunderten kleinen Geschäften und Essensständen.

Bunte Marktstände auch auf demWasser
Bunte Marktstände auch auf dem Wasser

Jeder scheint hier Thien zu kennen und so gibt es überall kostenlos kleine Kostproben und dazu viele Erklärungen über das Alltagsleben in Hanoi. Nach dem Sonnenuntergang, der von der Long-Biên-Brücke aus verfolgt wird, versteht man sofort, warum der Wasserlauf darunter „Roter Fluss“ genannt wird, denn das Abendrot taucht das Gewässer und die Stadt in diese schillernde Farbe.

Motorroller sind in Saigon allgegenwärtig
Motorroller sind in Saigon Haupttransportmittel und allgegenwärtig

Auch in Saigon mit seiner französischen Kolonialarchitektur, der Flaniermeile Dong Koi, dem Wiedervereinigungspalast und der Chinatown Cholon und in Phnom Pen mit dem Königspalast, Wat Phnom und dem Völkermordmuseum Toul Sleng, einer ehemaligen Schule, wo die Roten Khmer mehr als 20.000 Menschen umgebracht haben, sind die einheimischen Führer hervorragend. Sie reden die schreckliche Vergangenheit und den schweren Wiederaufbau nicht schön, zeigen aber auch auf, wie sich die Städte und das Leben der Bevölkerung seitdem entwickelt haben. Dies führt auch beim Abendessen im Britannia Restaurant noch zu angeregten Unterhaltungen zwischen den Passagieren.

Durch den Panamakanal sollte jeder Kreuzfahrtfan mal gefahren sein
Durch den Panamakanal sollte jeder Kreuzfahrtfan mal gefahren sein

Und diejenigen, die schon länger an Bord sind, schwärmen von den bisherigen Highlights der Weltreise, der Durchquerung des Panamakanals, von Hawaii und der Südsee, den sanften Naturschönheiten Neuseelands, der Einfahrt in den Hafen von Sydney mit Harbour Bridge und dem berühmten Opernhaus – Erlebnisse, die man auch mit der jeweiligen Weltentdeckerreise in diesen Fahrtgebieten hätte machen können, wenn einem die nötige Zeit und das Geld für die gesamte Weltreise fehlt.

Auch San Francisco kann man auf Weltentdeckerreisen erleben und einmal unter der Golden Gate Bridge durchfahren
Auch San Francisco kann man auf Weltentdeckerreisen erleben und einmal unter der Golden Gate Bridge durchfahren

Der Abschied von der Queen Elizabeth in Mumbai fällt schwer, auch wenn zu den vielen Eindrücken dieser Reise zum Abschluss noch ein weiteres Glanzlicht kommt, bevor es wieder nach Hause geht. Mit dem Flugzeug geht es ins 1.000 Kilometer entfernte Agra zum weltberühmten Taj Mahal, dem schneeweißen Mausoleum mit dem 18 Hektar großen Garten und dem großen Wasserbecken, das Großmogul Shah Jahan seiner großen Liebe im 17. Jahrhundert errichten ließ.

Das ist mal eine Liebeserklärung!
Das ist mal eine Liebeserklärung!

Die Queen Elizabeth nimmt unterdessen bereits Kurs auf Abu Dhabi, von wo aus es über den Suezkanal und die Höhepunkte des Mittelmeeres zurück in den Start- und Zielhafen Hamburg geht.

Informationen zu den Weltentdeckerreisen der Cunard Queens

unter www.cunard.de/regionen-routen/weltreise

 

Viele Varianten dieser Kreuzfahrten zu den schönsten Zielen der  Erde bietet Cunard auch in der Saison 2019 an, von sechzehn bis zu sechzig Tagen, was schon mehr als der Hälfte der 112-tägigen gesamten Weltreise der Queen Victoria ab/bis Hamburg vom 8. Januar bis 30. April 2019 ausmacht. Besonders attraktive Weltentdeckerreisen mit der Queen Victoria führen vom 8. Januar bis 6. Februar von Hamburg nach San Francisco, wobei der Panamakanal durchquert wird (29 Nächte, ab 3.480 Euro p. P. in der Innenkabine, ab/bis Hafen), oder vom 28. Februar bis 19. März von Sydney durch Südostasien nach Hongkong (19 Nächte, ab 3.490 Euro p. P. in der Innenkabine, ab/bis Hafen).  Für alle Welt- und Weltentdeckerreisen 2019 ab/bis ausländischen Häfen ist das An-/Abreisearrangement auf Wunsch zu einem Preisaufschlag über Cunard hinzubuchbar. Die Arrangements schließen die Flüge ab/bis Deutschland, die Transfers für die Ein- und Ausschiffung und flugplanbedingte Hotelübernachtungen (wenn erforderlich) mit ein.  

Erstmals gehen Queen Mary 2 und Queen Elizabeth nicht auf Reisen um die gesamte Welt, sondern auf große Weltentdeckerreisen nach Südostasien, Arabien und durch das Mittelmeer (Queen Mary 2) sowie nach Australien, Japan und Alaska (Queen Elizabeth). Damit reagiert Cunard auf die große Nachfrage nach diesem einzigartigen Produkt. Eine Frühbucherermäßigung von 5 Prozent gilt bei Buchung bis zum 28. Februar 2018, Club-Mitglieder im Cunard World Club profitieren bis zu diesem Zeitpunkt sogar von 10% Ermäßigung: Einer Kombination aus 5% Club-Ermäßigung und 5% Frühbucherermäßigung.