Ein Ausflugsboot mit Gästen von Royal Caribbean ist vor der Küste von Cozumel/Mexiko gesunken. Die Passagiere waren auf einem Tauchausflug unterwegs als zwei Meilen vor der Küste Wasser ins Boot eindrang.

Ein Ausflugsboot mit Gästen von Royal Caribbean ist vor der Küste von Cozumel/Mexiko gesunken. Die Passagiere waren auf einem Tauchausflug unterwegs als zwei Meilen vor der Küste Wasser ins Boot eindrang. Trotz Bemühungen der Crew sank das Boot und die Passagiere mussten mit Rettungswesten ins Wasser springen. Die mexikanische Regierung und Boote, die sich in der Nähe befanden nahmen die Schiffbrüchigen auf. Innerhalb einer halben Stunde waren die Rettungsarbeiten abgeschlossen. Niemand wurde verletzt und da die Wassertemperatur bei 24 C Grad lag, gab es auch keine Unterkühlungen. Drei Passagier sollen einen leichten Schock erlitten haben, sie befinden sich an Bord in ärztlicher Behandlung. Sechs der Gäste kamen von der Celebrity Equinox, die anderen vier fuhren mit der Navigator of the Seas.

Dies ist bereits der zweite Zwischenfall innerhalb eines Monats mit Kreuzfahrtgästen von Royal Caribbean in Mexiko. Mitte Dezember war ein Ausflugsbus mit insgesamt 27 Passagieren der Serenade of the Seas und Celebrity Equinox auf dem Weg zu den Maya-Ruinen von Chacchoben verunglückt. Elf Passagiere und ihr Tourguide kamen dabei ums Leben.