Barbara Schöneberger wird die Nicko Vision taufen. Nach der Taufreise von Frankfurt nach Passau wird der 5-Sterne-Flusskreuzer für den Stuttgarter Kreuzfahrt-Spezialisten auf der Donau im Einsatz sein.

Barbara Schöneberger wird die Nicko Vision taufen. Nach der Taufreise von Frankfurt nach Passau wird der 5-Sterne-Flusskreuzer für den Stuttgarter Kreuzfahrt-Spezialisten auf der Donau im Einsatz sein. „Wir können uns keine bessere Taufpatin für unsere Nicko Vision vorstellen: modern, sympathisch, gutaussehend, intelligent und ungezwungen – die Werte, nach denen unser neues Schiff konzipiert wurde, verkörpert Barbara Schöneberger in Fleisch und Blut”, erklärt Guido Laukamp, Geschäftsführer von Nicko Cruises.

Eingeladen sind – neben den zahlenden Gästen der Taufreise – ausgewählte Geschäftspartner von Nicko Cruises sowie Vertreter der Presse. Aufgrund der zentralen, exponierten Lage des für die Taufe gewählten Anlegers in Frankfurt erwartet Nicko aber auch zahlreiche Zaungäste.

Mit seinem Design und einem neuen An-Bord-Konzept soll das Schiff einen neuen Standard auf dem Fluss setzen. Von außen fällt der Flusskreuzer durch seine großen Glasflächen und die markante Linienführung auf. Die Nicko Vision bietet mehrere Restaurants und Bars sowie zahlreiche Freizeit- und Rückzugsmöglichkeiten, wie sie sonst eher von Hochseeschiffen bekannt sind. Nicko Cruises möchte damit die kommenden, modernen Best Ager-Generation ansprechen, die Flusskreuzfahrten bisher als „angestaubt“ empfunden haben.

Auf der Taufreise, die innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, kreuzt das Schiff von Frankfurt nach Passau. Anschließend befährt die Nicko Vision ab Juli 2018 die Donau – sowohl einwöchig die Route von Passau nach Budapest und zurück, als auch auf zweiwöchigen Kreuzfahrten zum Donaudelta und zurück.

Weitere Informationen unter www.gemeinsamaufkurs.de.