Das Licht-Spektakel Blue Port Hamburg reicht in diesem Jahr über das Hafengebiet um die Speicherstadt, HafenCity und den Handelshafen hinaus: es gibt einige neue Standorte für die Lichtinszenierung,

Das Licht-Spektakel Blue Port Hamburg reicht in diesem Jahr über das Hafengebiet um die Speicherstadt, HafenCity und den Handelshafen hinaus: es gibt einige neue Standorte für die Lichtinszenierung, welche die Stadt entlang der Elbe und ausgewählten Punkten in der City in blaues Licht taucht.  Insgesamt 12.300 blaue Lichteinheiten aus den vergangenen Jahren und von öffentlichen Beleuchtungen des Hamburger Hafens wurden an ausgewählten Standorten angebracht. Am 6. September werden die blauen Lichter durch Knopfdruck von Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel zum Leuchten gebracht und neuen Tage lang Hafen und Stadt illuminieren. Die Lichter erlöschen dann nach den Hamburg Cruise Days am 15. September. Die blauen Lichter können auf beiden Seiten der Elbe gesehen werden und reichen vom Kontorhausviertel über die HafenCity bis zu den Elbbrücken und dem Airbus-Gelände. Es geht nach Angaben von Lichtinstallationskünstler Michael Batz dabei darum, die zwei Welten des Hamburger Hafens  – die touristische, kommerzielle HafenCity sowie Speicherstadt und die ursprüngliche historische Elbseite des Hafenbetriebes  – zu vereinen. Neu in diesem Jahr dabei sind der Leuchtturm auf der Insel Neuwerk, der Fernsehturm und das Blaue Haus auf dem Shell-Gelände gegenüber der Elbphilharmonie. Seit 2008 stellt sein Kunstprojekt „Blue Port Hamburg“ den Hamburger Hafen auf immer wieder neue Weise dar, erzählt Geschichten und fasziniert die Menschen. Die Lichtquellen ergeben sich hauptsächlich aus Wegelichtern, öffentlicher Beleuchtung oder Gebäudelichtern, die der Künstler atmosphärisch miteinander spielen lässt.

Die Besucher des Blue Port Hamburg können das Gesamtpanorama des blauen Spektakels am besten von einer Plattform, wie der Plaza der Elbphilharmonie oder dem Michel aus, sehen. Zusammen mit der Kampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“ wird am 7. September außerdem die „Blaue Route“ organisiert. Hier haben Besucher die Möglichkeit, mit dem Rad das gesamte blaue Lichtermeer zu erkunden.

Weitere Informationen unter www. https://www.hamburg-tourism.de/sehen-erleben/veranstaltungen/blue-port-hamburg/