Bulli-Fahrer aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende beim Bullifestival Fehmarn, 1.250 Fahrzeuge werden auf der Ostseeinsel erwartet.

Beim Bullifestival Fehmarn wird Mittsommer gefeiert: Bulli-Fahrer aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende auf der Ostseeinsel Fehmarn. 1250 Fahrzeuge, vom T1 Oldtimer aus dem Jahr 1950 bis zu aktuellen Modellen, werden erwartet. Höhepunkt des Festivals ist die große Ausfahrt am Sonnabend, die die Bullis und ihre Fahrer rund um die Insel führt. Auf Teilnehmer und Besucher wartet ein buntes Musik- und Familienprogramm. Für Bulli-besitzer und Enthusiasten ist das größte Treffen dieser Art in Deutschland auch eine wichtige Informationsbörse: Hier kann man über Motoren fachsimpeln, Renovierungs- und Reparaturtipps austauschen, Ersatzteile oder gar ganze Bullis kaufen.

Bulli-Fahrer aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende beim Bullifestival Fehmarn, 1.250 Fahrzeuge werden auf der Ostseeinsel erwartet.
1.250 Fahrzeuge werden auf der Ostseeinsel erwartet

Außerdem werden der schönste und der PS-stärkste Bulli gekürt sowie ein Pokal für die weiteste Anreise vergeben. Dieser Preis ging im vergangenen Jahr an einen Teilnehmer aus Malaysia, der extra für das Treffen nach Schleswig-Holstein gekommen war.

Unter den teilnehmenden Bussen sind auch viele bunt bemalte Exemplare mit „Hippievergangenheit“. Ihre Vorbesitzer sind mit ihnen in den späten 1960er und frühen 1970er Jahre auf dem sogenannten Hippietrail über Istanbul, Teheran, Kabul und Peshawar bis nach Indien oder Nepal gefahren. Die VW-Bus-Love-Parade geht noch bis Sonntagnachmittag.

Informationen zum Programm unter www.midsummerfestival.de/programm/deine-highlights/