Carnival Cruise Line will am 1. August den ausgesetzten Kreuzfahrtbetrieb schrittweise wieder aufnehmen, erst einmal mit acht ihrer insgesamt 28 Schiffe

Carnival Cruise Line will am 1. August den aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzten Kreuzfahrtbetrieb schrittweise wieder aufnehmen. Zum Neustart setzt die US-amerikanische Reederei erst einmal acht ihrer insgesamt 28 Schiffe ein, die anderen sollen nach und nach ihre Kreuzfahrten wieder aufnehmen. Die stufenweise Inbetriebnahme soll sicherstellen, dass alle Hygiene- und Gesundheitsstandards sowie behördliche Vorgaben in vollem Umfang umgesetzt werden können. Um dies zu gewährleisten, stellt Carnival Cruise Line zunächst auch nur ausgewählte Abfahrtshäfen und Zielgebiete in den Fokus. So starten die Kreuzfahrten ausschließlich von den US-Häfen Miami (mit der Carnival Horizon, Magic und Sensation), Port Canaveral (mit der Breeze und Elation) sowie Galveston (mit der Dream, Freedom und Vista). Angelaufen werden verschiedene Ziele in der Karibik. Alle weiteren geplanten Kreuzfahrten ab nordamerikanischen Häfen wurden bis einschließlich 31. August abgesagt. Das gilt auch für alle Reisen mit der Carnival Spirit bis einschließlich 6. Oktober 2020. Passagiere aus deutschsprachigen Märkten beziehungsweise deren Reisebüros werden von kontaktiert und über Details zu Stornierungen und Umbuchungen informiert.

Carnival hatte gerade 18 Schiffe vor die Bahamas gebracht, um mehr als 10.000 gesunde Besatzungsmitglieder abzuholen und nachhause in ihre Heimatländer zu bringen. Mit neun Schiffen werden betroffene Crewmitglieder nach Afrika, Europa, Indien und Lateinamerika gebracht. Die Besatzung war auf den Schiffen gestrandet, weil zum einen die Schiffe zwar in US-amerikanische Häfen einlaufen, aber die Besatzung nicht von Bord bringen durften. Zum anderen war in anderen Ländern in Zentral- und Südamerika sowie der Karibik, wo die Besatzung hätte von Bord gehen dürfen, der internationale Flugverkehr so drastisch eingeschränkt, dass die Tausenden von Mitarbeitern nicht nachhause fliegen konnten.

Mit insgesamt 28 Schiffen (inkl. der in Bau befindlichen Mardi Gras) und jährlich 5,2 Mio. Passagieren ist Carnival Cruise Line eine der beiden größten Kreuzfahrt-Reedereien weltweit. Jüngstes Flottenmitglied ist die Carnival Panorama (4.008 Passagiere), die im Dezember 2019 als weiterer Neubau der Vista-Klasse in Dienst gestellt wurde. Mitte November 2020 folgt ihr mit der Mardi Gras das bislang größte (5.200 Gäste) sowie das erste mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene Schiff. 2022 soll ein weiterer LNG-Kreuzer folgen.

Weitere Informationen unter www.carnivalcruiseline.de