Die korsische Reederei Corsica Sardinia bietet in der Sommersaison bis zu fünf Abfahrten täglich je Richtung zwischen Piombino und Elba

Die korsische Reederei Corsica Sardinia Ferries nimmt die Sommersaison in den Blick und ermöglicht ab sofort Buchungen für Überfahrten zwischen dem italienischen Festland und Elba. Angeboten werden bis zu fünf Abfahrten täglich je Richtung zwischen Piombino und Elba, darüber hinaus in der Hochsaison direkte Überfahrten von Piombino zur korsischen Hauptstadt Bastia. Die Schiffe auf beiden Linien verkehren in der Zeit vom 20. Mai bis 27. September 2021.

Auf die durch Covid-19 bedingten Unwägbarkeiten im internationalen Reiseverkehr bietet die Reederei ihren Flextarif ohne Mehrkosten, der unter anderem kostenlose Umbuchungen bis zum 31.12.2021 und bis zu 90 % Kostenerstattung bei Storno einschließt. Die Reederei wurde 1968 gegründet, Hauptsitz des Unternehmens ist Bastia, die gesamte Flotte fährt jedoch unter italienischer Flagge. Aktuell betreibt die Reederei insgesamt 13 Schiffe, die Frankreich und Italien neben Korsika auch mit Sardinien und Elba verbinden. Mit rund 3 Millionen Passagieren jährlich ist Corsica Sardinia Ferries die größte private Fährgesellschaft im Korsika-Verkehr. Im Sommer operiert die Gesellschaft auf der Strecke Piombino – Portoferraio von Mai bis zum September mit der Fähre HSC Corsica Express Seconda. Dieses Schnellboot legt die Strecke, die die Insel Elba vom Festland trennt, 7 mal täglich in nur circa 30 Minuten zurück.

Die Fähre Corsica Express Seconda ist das einzige Schnellboot auf dieser Strecke, das auch Autos transportieren kann, auf dem Boot finden bis zu 535 Passaggiere in bequemen Business Class Sesseln und bis zu 150 Autos Platz. Im Sommer fährt die Gesellschaft auch auf der Strecke Portoferraio-Bastia. Die Überfahrt Portoferraio-Bastia dauert nur 1 Stunde und 30 Minuten und wird zweimal die Woche angeboten.

Fahrpläne und weitere Informationen auf www.corsica-ferries.de