Costa Kreuzfahrten führt neue, gesunde Kindermenüs ein, denn gutes Essen ist für eine gelungene Kreuzfahrt unerlässlich – das gilt gerade für Kinder.

Costa Kreuzfahrten führt neue, gesunde Kindermenüs ein, denn gutes Essen ist für eine gelungene Kreuzfahrt unerlässlich – das gilt gerade für Kinder. Mit ihrem neuen Projekt widmet sich die italienische Kreuzfahrtreederei der Ernährung ihrer jüngsten Gäste. Das Ziel ist die Sensibilisierung der Kinder und ihrer Eltern für den Wert des Essens und eine ausgewogene Ernährung. Aus der Zusammenarbeit mit dem italienischen Nudelhersteller Barilla, der Universität Parma und der ernährungswissenschaftlichen Gesellschaft Madegus (Maestri del Gusto) entstand ein Projekt, das Kindern zeigt, dass Essen nicht nur schmackhaft, sondern auch abwechslungsreich und gesund sein kann.

Dafür wurde das gastronomische Angebot für Kinder vollständig nach den Prinzipien der mediterranen Küche und Nahrungsvielfalt neugestaltet. Pasta, Obst und Gemüse sind Grundlage der Gerichte. Die Kleinen können zwischen sieben neuen Kindermenüs wählen, darunter Mehrkorn-Nudeln mit Gemüse Carbonara. Zu jedem Menü erhalten die Kinder zehn Spielkarten, auf denen der Wert von Lebensmitteln auf unterhaltsame und ansprechende Weise erklärt wird. Die Kinder lernen spielerisch, gesund zu essen, und können die neuen Kenntnisse auch nach ihrer Rückkehr zu Hause beim Spiel mit ihren Freunden ausprobieren.

Dieses Projekt ist Teil des nachhaltigen Lebensmittel-Konzepts „4GoodFood“ des Unternehmens. 4GoodFood, in seiner ganzheitlichen Form bisher einmalig in der Kreuzfahrt, umfasst die Auswahl und Anlieferung der Lebensmittel, ihre Zubereitung an Bord, ermöglicht Lebensmittelspenden an Bedürftige und bezieht Costa Gäste und Besatzungsmitglieder mit ein. Gleichzeitig zielt das Programm darauf ab, die Lebensmittelabfälle an Bord der Schiffe der italienischen Reederei bis 2020 um die Hälfte zu reduzieren.

Weitere Informationen unter www.costakreuzfahrten.de/nachhaltigkeit.