Seenotretter haben in den frühen Morgenstunden mit einem Hubschrauber eine Seniorin von der Costa Diadema gerettet.

Spektakuläre Rettungsaktion auf See: Seenotretter haben in den frühen Morgenstunden mit einem Hubschrauber eine Seniorin von der Costa Diadema gerettet. Das Rettungsmanöver mit der Evakuierung von Bord aus der Luft gestaltete sich trotz der großen Erfahrung der Piloten als sehr schwierig. Der Hubschrauber musste mehrmals ansetzen, um in die richtige Position über dem Kreuzfahrtschiff zu kommen und ein Abseilen der Retter möglich zu machen. Zwar hatte die Costa Diadema ihre Fahrtgeschwindigkeit auf ein Minimum reduziert und auch der Wellengang war für die Verhältnisse auf dem offenen Meer ruhig, aber die schwierigen Sichtverhältnisse bei nächtlicher Dunkelheit erschwerten trotz des erleuchteten Schiffes die Bergung. Das Kreuzfahrtschiff befand sich rund 80 Meilen südöstlich vor Mallorca und war auf dem Weg nach Palermo, als der medizinische Notfall eintrat. Die Rettung der 88-jährige  Italienerin begann um 1 Uhr nachts. Das medizinische Personal des Kreuzfahrtschiffes hatte die Seenotrettung alarmiert, die die Evakuierung der Frau per Helikopter in Angriff nahm. Die Seenotretter holten die Patientin sicher an Bord. Die Rettungsaktion dauerte bis 4 Uhr morgens. Dann konnte die Seniorin im Krankenhaus von Son Espases weiter behandelt werden.