Die Costa Neo Classica geht aus der Flotte

Kunden von Costa, die für 2018 bestimmte Kreuzfahrten mit der Neo Classica oder der Neo Riviera gebucht haben, müssen umgebucht werden. Grund sind Änderungen in der Flottenplanung der Reederei. Denn in der Sommersaison 2018 wird die NeoClassica die Flotte von Costa Kreuzfahrten verlassen, die Neo Riviera wird ihre Routen übernehmen. Die Neo Classica, mit Baujahr 1991 das älteste Costa-Schiff, geht im März aus der Flotte. Im Jahr 2019 stellt Costa dann vier neue Schiffe in Dienst, zwei davon für den asiatischen Markt. 

Die Costa Victoria bietet erneut regelmäßige Kreuzfahrten im Mittelmeer an: Ab 30. März kreuzt die Costa Victoria, die seit 2012 in Asien beheimatet ist, nach einer grundlegenden Renovierung auf der einwöchigen Balearen-Routen ab/bis Savona. Die ursprünglich dafür vorgesehene Neo Riviera unternimmt zunächst die neuen, siebentägigen „Fun & Beach“-Kreuzfahrten von Savona über Porto Torres, Mahon und Ibiza nach Palma de Mallorca und ab Juni dann ebenfalls einwöchige Kreuzfahrten ab/bis Bari zu den griechischen Inseln.
Kunden und Reisebüros, die von den aktuellen Änderungen betroffen sind, will die Reederei über Umbuchungsmöglichkeiten informieren.

Weitere Informationen unter www.costakreuzfahrten.de/schiffe/costa-neoclassica.33601.html