Crystal Cruises hat das Programm für die Saison 2020 vorgelegt und schickt dabei die Crystal Serenity auf Weltreise, die Crystal Symphony nach Asien.
 
Crystal Cruises hat das Programm für die Saison 2020 vorgelegt und schickt dabei die Crystal Serenity auf Weltreise. Das Schiff läuft am 7. Januar in Miami aus und kreuzt 94 Tage durch die Weltmeere. Von Miami nimmt zunächst Kurs auf den Panamakanal und weiter nach Los Angeles, bevor sie die Südsee, Neuseeland, Australien, Bali, Singapur, Thailand, Sri Lanka, Indien, Ägypten und das Mittelmeer besucht. Letzte Station der Kreuzfahrt, die am 21. April 2020 endet, ist Civitavecchia bei Rom. Den Sommer über bleibt die Crystal Serenity im Mittelmeer und unternimmt Kreuzfahrten von sieben bis zwölf Tagen Dauer. Neben den klassischen Höhepunkten steuert das elegante Luxusschiff auch zahlreiche interessante Häfen abseits der gängigen Kreuzfahrtrouten an, zum Beispiel Port Vendres in Südfrankreich, die italienische Stadt Taormina und Alghero auf Sardinien. Rechtzeitig zum Indian Summer wechselt die Crystal Serenity an die nordamerikanische Ostküste, wo sie auf ihren Reisen ab New York und Quebec die Möglichkeit bietet, die berühmte Laubfärbung zu der Jahreszeit in der Region zu erleben. Ab Mitte November stehen Karibik-Kreuzfahrten ab Miami und San Juan auf ihrem Fahrplan.

Faszination Asien und europäische Highlights

Asien bildet einen der Schwerpunkte des Kreuzfahrtangebotes im Jahr 2020 der Crystal Symphony. Faszinierende Metropolen wie Hongkong, Singapur und Bangkok gehören ebenso zu den Zielen der jeweils rund zweiwöchigen Reisen wie auch Sihanoukville in Kambodscha, Da Nang in Zentralvietnam mit den langen Badestränden und die Insel Ko Samui. Während der Sommermonate sind das Mittelmeer und Nordeuropa mit den Höhepunkten des Baltikums und Fahrten zu den Fjorden Norwegens ihr Revier. Eine Besonderheit ist die zweiwöchige Seereise ab 25. Juli 2018 ab/bis Dover (London) rund um die britischen Inseln und nach Irland mit Aufenthalten auf Guernsey, Liverpool und auf der schottischen Insel Skye.

Kulinarische Kreationen von Spitzenköchen und das offene Dinnerkonzept ohne feste Essenszeiten sind bei Crystal ebenso selbstverständlich an Bord wie kostenloses, unbegrenztes Wi-Fi und die anspruchsvolle Bordunterhaltung. Das „All Inclusive“-Konzept der Reederei umfasst unter anderem alle Getränke einschließlich ausgewählten Weinen, Champagner und Spirituosen auf dem gesamten Schiff sowie alle Trinkgelder. Auch die Unterbringung der Gäste erfolgt äußerst komfortabel. Sie wohnen an Bord ausschließlich in außen liegenden, großzügig gestalteten und ausgestatteten Staterooms, Suiten oder Penthouses, die überwiegend über eine private Veranda verfügen.

Weitere Informationen zu Crystal Cruises sowie den Reisen 2020 der Crystal Serentiy und Crystal Symphony hat die deutsche Generalvertretung Aviation & Tourism International unter www.atiworld.de,