Im frisch erschienenen Cunard-Katalog 2020/2021 finden sich neue, spannende Häfen: Hualien auf Taiwan, das zu Okinawa gehörende Miyako-jima und das neuseeländische New Plymouth

Im frisch erschienenen Cunard-Katalog 2020/2021 finden sich neue, spannende Häfen: Hualien auf Taiwan, das zu Okinawa gehörende Miyako-jima und das neuseeländische New Plymouth – diese wenig bekannten Häfen können Gäste an Bord der Cunard Flotte entdecken. Dazu kommen im Cunard-Katalog 2020/2021 mehr als 90 weitere Destinationen in 38 Ländern, bei einer Reisedauer von zwei bis 113 Nächten. Das Programm für den Zeitraum November 2020 bis Mai 2021 lädt Kreuzfahrer auf einer Strecke von 138.833 Seemeilen zur Mitreise ein. Nun können Gäste das neue Reiseangebot der Reederei buchen und dabei bis zum 29. Februar 2020 von einer Frühbucherermäßigung von bis zu 15 Prozent auf den Premium Preis profitieren.

Auch 2021 startet die Cunard Reederei mit ihrer Spezialität: der Weltreise. Seitdem Cunard 1922 mit der erfolgreichen Weltrumrundung der Laconia das Konzept im Markt einführte, zählen die Reisen zu den beliebtesten bei den Gästen. So können Weltenbummler am 8. Januar 2021 an Bord der Queen Victoria wieder direkt ab Hamburg für 112 Nächte die Fahrt rund um den Globus antreten. Diese beginnt mit der Überquerung des Atlantiks über die Bermudas bis nach Florida, gefolgt von einer Fahrt durch den Panamakanal. Die Queen Victoria kreuzt dann durch den Pazifik über Hawaii und Samoa nach Neuseeland. Von dort aus geht es nach Sydney, Australiens Gold Coast und dem Great Barrier Reef, bevor sich die Fahrt über Darwin und Vietnam nach Hongkong fortsetzt. Nach dem Asien-Besuch sowie Zwischenstopps in Singapur, im Indischen Ozean und Südafrika kehrt das Schiff nach Hamburg zurück.

Fans der „Königin der Meere“ haben die Möglichkeit, in 99 Nächten ab/bis Southampton mit der Queen Mary 2 die schönsten Fleckchen Erde zu entdecken. Die Reise beginnt auf südlichem Kurs und führt über Südafrika und den Indischen Ozean nach Australien. Von dort aus fährt die Queen Mary 2 über Indonesien nach Hongkong und weiter nach Singapur. Sie reist dann durch die Straße von Malakka und den Indischen Ozean in den Persischen Golf. Die letzte Etappe ist die Fahrt von Dubai nach Southampton, durch den Sueskanal und über das Mittelmeer. Als „Zubringer“ zu ihrer Reise können Gäste dabei auch ganz bequem in Hamburg auf der Queen Victoria ein- und in Southampton auf die Queen Mary 2 umsteigen. Traditionellerweise lädt Cunard alle Weltreisenden 2021 wieder zu einer exklusiven Gala-Veranstaltung in Hamburg am Vorabend ihrer Abreise ein.

Während ihre großen Schwestern die Welt umrunden, liegt bei der jüngsten der drei Cunard Queens, der Queen Elizabeth, der Fokus auf Rundfahrten, auf denen Mitreisende einige der beeindruckendsten Regionen der Welt intensiv erleben und besonders tief in diese eintauchen können. Dazu zählen vier Rundreisen ab Melbourne und vier ab Sydney, von wo aus Reisefreudige von Ende November bis Anfang März Südaustralien, Tasmanien und Neuseeland entdecken können. Neu im Programm 2021 sind Kreuzfahrten von Sydney nach Auckland und umgekehrt. Diese können einzeln als 12- oder 13-Nächte-Reisen gebucht oder zu einer längeren Sydney-Rundreise mit 25 Nächten an Bord kombiniert werden. Von Mitte April bis Mitte Mai kreuzt die Queen Elizabeth dann auf vier Rundfahrten ab und bis Tokyo rund um Japan, mit einer Reisedauer von sieben oder neun Nächten. Auf der letzten Rundreise besucht das Schiff neben den japanischen Hauptinseln Honshu und Kyushu auch erstmals die Insel Miyako-jima im Okinawa-Archipel, und macht einen Abstecher nach Taiwan.

Das neue Programm im Cunard-Katalog 2020/2021 ist ab sofort buchbar. Für Buchungen bis zum 29. Februar 2020 gilt eine Frühbucherermäßigung von bis zu 15 Prozent auf den Premium Preis. Stammgäste, die Mitglieder des Cunard World Clubs, erhalten im Buchungszeitraum bis 29. Februar 2020 zusätzlich ein doppeltes Premium Bordguthaben.

Weitere Informationen unter www.cunard.de