Die Queen Mary 2 von Cunard bei einer der triumphalen Anläufe in Hamburg

Die britische Traditionsreederei Cunard hat eine enge Verbindung mit Hamburg, unvergessen sind die triumphalen Anläufe mit mehreren Hunderttausend Zuschauern. Jetzt spendet die Reederei Möbelstücke, Betten, Decken, Kissen, Laken, Gardinen und andere Ausstattungsstücke, die auf dem Flaggschiff Queen Mary 2 nicht mehr gebraucht werden im Wert von mehreren zehntausend Euro. Die Spende geht an bedürftige Menschen in der Hansestadt, der Verein „Der Hafen hilft“ wird die Sachen entgegennehmen. 26 freiwillige Helfer stehen am Kai des Kreuzfahrtterminals Steinwerder bereit, wenn die Crew der Queen Mary 2 das verpackte und natürlich instand gesetzte und gereinigte Inventar auslädt. Die Sachen sollen Hilfseinrichtungen für Obdachlose, Familienhilfen und Einrichtungen für psychisch Kranke zugutekommen. 

Weitere Informationen unter www.cunard.de