Disney Cruise Line hat drei neue Schiffe bestellt, mit jeweils rund 140.000 Bruttotonnen vermessen  und rund 1.250 Suiten und Kabinen

Disney Cruise Line hat drei neue Schiffe bestellt. Damit will die Reederei die Flotte ihrer kinder- und familienfreundlichen Luxuskreuzer auf sieben erhöhen. Die drei neuen Schiffe werden mit jeweils rund 140.000 Bruttotonnen vermessen  und sollen mit rund 1.250 Suiten und Kabinen die bislang größten der Flotte sein. Die Neubauten, die bisher noch nicht benannt sind, sollen in den Jahren 2021, 2022 und 2023 in See stechen. Die Reederei wir auch bei diesen neuen Schiffe den typischen Disney-Stil mit Akzentsetzungen zu erfolgreichen Comics und Filmen des Unternehmens beibehalten. Jedes Schiff soll aber einige neue einzigartige Akzente sowie mehr Innovationen und neue Technologien bekommen. Außerdem werden mehr Disney-Geschichten und -Figuren auftauchen als je zuvor. Es ist noch nicht klar, ob diese neuen Schiffe auch die gelben Rettungsboote der aktuellen Flotte enthalten werden. Disney Cruise Line hatte für seine Flotte von der US-Küstenwache eine Sondererlaubnis erhalten, eine andere Farbe als das international vorgeschriebene Orange zu verwenden – um die ursprüngliche Mickey Mouse-Farbpalette von Rot, Gelb und Schwarz erhalten zu können. Die aktuelle Flotte der Reederei des Disney-Imperiums umfasst die Disney Magic, das mit 21 Jahren älteste Schiff der Flotte, die Disney Wonder (Indienststellung 1999), die Disney Dream (2011) und die Disney Fantasy (2012). Auch die neuen Schiffe sollen als Heimathafen Port Canaveral, Florida, bekommen, wo Disney ein eigenes Kreuzfahrtterminal betreibt.

Weitere Informationen unter https://disneycruise.disney.go.com/