Die Kreuzfahrtstudie von DRV und CLIA für 2017 weist im zwölften Jahr in Folge einen neuerlichen Passagierrekord aus. Die Passagierzahlen im Hochsee-Kreuzfahrtgeschäft sind im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2016 um 8,4 Prozent auf 2,2 Mio. Gäste aus dem deutschen Quellmarkt gestiegen.

Die Kreuzfahrtstudie von DRV und CLIA für 2017 weist im zwölften Jahr in Folge einen neuerlichen Passagierrekord aus. Die Passagierzahlen im Hochsee-Kreuzfahrtgeschäft sind im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2016 um 8,4 Prozent auf 2,2 Mio. Gäste aus dem deutschen Quellmarkt gestiegen. Die Erhebung beruht auf den Daten von 38 deutschen und internationalen Hochsee-Kreuzfahrtanbietern.

Erstmals wurden überraschenderweise keine Umsätze mehr angegeben. Einen Grund nannte CLIA-Chairman Karl Pojer selbst auf Nachfragen nicht. Ebenso fehlten der durchschnittliche Reisepreis und die durchschnittliche Tagesrate, die fester Bestandteil der Kreuzfahrtstudie waren. Dabei wären genau diese Zahlen weit aussagekräftiger gewesen als der neue Passagierrekord. So muss einen – entgegen der Beteuerungen der Reedereien, die von einer guten Umsatzentwicklung in 2017 sprechen, aber keine belastbaren Zahlen herausgeben – der Verdacht beschleichen, dass der Passagierrekord mit Billigpreisen erkauft worden ist.

Denn der Anteil der sogenannten „Weiße Ware“, Kreuzfahrten, die bei Lidl, Aldi und Co sowie bei Internetplattformen und großen Abverkäufern der Branche zu Billigstpreisen verramscht werden, nimmt seit Jahren gefühlt zu. Auch hierzu geben die Reedereien keine Zahlen heraus. Aber siebentägige Mittelmeerkreuzfahrten für unter 200,- Euro pro Person bringen zwar Passagiere, aber nur wenig Umsatz und erst recht keinen Gewinn. Und die Beschränkung auf Jubelzahlen und wenig aussagekräftige, weiche Punkte wie die beliebtesten Fahrtgebiete (Immer noch Mittelmeer und Nordeuropa), das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste (49 Jahre)  und die durchschnittliche Reisedauer (8,85 Nächte) lässt die Qualität und der DRV-Kreuzfahrtstudie leider massiv sinken.

Die Kreuzfahrtstudie hier zum Download: 08.03.2018_CLIA_DRV _Präsentation Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2017

oder unter www.cliadeutschland.de