Cover Ein tödlicher Wettlauf - Mord an Bord

Mord an Bord, das klingt danach, als ob dieser Krimi auf einem Schiff spielen würde. Das ist aber nur teilweise so, große Teile des (sehr spannenden) Geschehens spielen in Hamburg und Wien. In der österreichischen Hauptstadt wohnt die Tante von Bernstein, von der er jahrzehntelang nichts gehört hat. Bis sie eines Tages bei ihm anruft und ihm anbietet an ihrer Stelle auf Weltreise mit einem Kreuzfahrtschiff zu gehen. Bernstein hat trotz des großzügigen Angebots starke Bedenken, nimmt aber nach langem Zögern an. Und gerät an Bord in einen verwirrenden Strudel von Ereignissen.

Das Kreuzfahrtschiff ist die Queen Ann, nicht nur wegen der Abfahrtsorte Southampton und Hamburg eng an die Königinnen der Cunard Line angelehnt, sondern auch wegen der für die britische Traditionsreederei typischen Angebote wie dem britischen High Tea. Gerade als Bernstein anfängt die Kreuzfahrt zu genießen, geschehen merkwürdige und erschreckende Ereignisse: Ein Passagier bedroht ihn und wird handgreiflich, eine reiche, ältere Amerikanerin wird ermordet, seine Tante ist nicht mehr erreichbar. Bernstein verlässt das Schiff, um seine Tante zu suchen und wird zum Ermittler wider Willen. Er muss erfahren, dass seine Tante ihm nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. Ein Wettlauf beginnt, bei dem nicht klar ist, wer wen verfolgt. Ein weiterer Mord geschieht.

Von Unbekannten verfolgt und zusammengeschlagen, von der Polizei des Mordes verdächtigt, versucht Bernstein die Ereignisse zu verstehen und einzuordnen. Und kommt langsam einer tödlichen Bedrohung aus seinem Umfeld auf die Spur.

Dieser spannende Krimi wird nicht für eine ganze Weltreise reichen, denn das unterhaltsame Buch lässt sich gut und flüssig lesen.

Susanne Mayer-Peters                                                                                                                                 Ein tödlicher Wettlauf – Mord an Bord                                                                                                 Verlag Ellert & Richter                                                                                                               Taschenbuch 272 Seiten                                                                                                                       ISBN 978-3831905713                                                                                                                           9,95 Euro

Weitere Informationen unter www.ellert-richter.de/