Die MS Berlin

Die MS Berlin strahlt nach einem dreiwöchigen Routinecheck in einer Werft in Rijeka, Kroatien, im neuen Glanz. Nach Renovierungsarbeiten in den öffentlichen Bereichen und Modernisierungs-maßnahmen an der technischen Infrastruktur macht sich das Kreuzfahrtschiff nun auf den Weg in die Karibik. Der Restaurantbereich wurde umfassend überarbeitet und ein  W-LAN-Netz eingerichtet.

Frisch aus der Werft in Rijeka: Die MS Berlin
Frisch aus der Werft in Rijeka: Die MS Berlin

Die Transatlantik-Kreuzfahrt führt ab 21. November 2017 über 30 Nächte von Venedig nach Havanna. Während der Reise stehen neben abwechslungsreichen Häfen im Mittelmeer noch die Kanaren, die Kapverden sowie zahlreiche Karibikinseln auf dem Programm. Anschließend kreuzt die MS Berlin  in einwöchigen Reisen ab dem 21. Dezember ab und bis Havanna durch das karibische Meer. Innerhalb von fünf Fahrten ab 21. Dezember 2017, 4. und 18. Januar 2018 sowie 1. und 15. Februar 2018 stehen mit George Town ein Stopp auf den Cayman Islands und mit Montego Bay ein Anlegen auf Jamaika mit auf dem Programm. Hier warten Rumkuchenmanufakturen, der Tauch-Hotspot Stingray City, die berühmten Wasserfälle von Dunn’s River und Kulissen aus mehreren James-Bond-Filmen auf die Besucher. Danach geht es zurück über Santiago de Cuba rund um die Insel wieder nach Havanna.
An den Terminen ab 28. Dezember 2017, 11. und 25. Januar 2018 sowie 8. und 22. Februar 2018 entdecken Gäste die Kombination aus Kuba und Mexiko. Nach einer Übernachtung in Havanna geht es nach Cozumel/Play del Carmen von wo aus Ausflüge zum Beispiel nach Chichén Itzá, einer der bedeutendsten Ruinenstätten auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán, oder nach Tulum, der Maya-Fundstätte direkt am Meer, angeboten werden. Auf dem Rückweg nach Kuba stoppt das Schiff in Cienfuegos einem UNESCO-Weltkulturerbe und an kubanischen Traumstränden im Naturparadies Maria La Gorda.

Weitere Informationen unter www.fti-cruises.com