Erlebnisreisenspezialist G Adventures, der auch diverse Kreuzfahrten mit dem Schiff G Expedition und Segelschiffen unternimmt,  hat einen Leitfaden für den Kinderschutz im Tourismus erstellt. Der neue Leitfaden für den besseren Umgang mit Kindern soll für die Tourismusindustrie beispielhaft sein und einen Meilenstein auch für andere Veranstalter setzen. Er entstand in Kooperation mit der unternehmenseigenen Planeterra Foundation, der Kinderschutzinitiative Childsafe sowie dem UN-Kinderhilfswerk Unicef.

Der Leitfaden beinhaltet Richtlinien für die Tourismusindustrie und Reisende. Dazu zählen Aspekte wie das respektvolle Fotografieren sowie der Umgang mit Geschenken und Spenden auf eine Art und Weise, die nicht das Betteln fördert. Jamie Sweeting, Vizepräsident für soziales Unternehmertum und Nachhaltigkeit bei G Adventures, hebt hervor, der Leitfaden habe dem Veranstalter intern geholfen, Veränderungen herbeizuführen: „Wir sind sämtliche digitale Dateien und Kanäle durchgegangen, um sicherzustellen, dass sie den Anforderungen entsprechen.“

G Adventures veröffentlichte 2015 einen Leitfaden zum Tierschutz sowie im vergangenen Jahr Handlungsanweisungen zum Umgang mit indigenen Völkern im Tourismus.

Der englischsprachige Leitfaden ist zu finden unter

https://media.gadventures.com/media-server/dynamic/admin/flatpages/child-welfare-guidelines.pdf