Der Hafen Rostock verzeichnet ein Rekordjahr bei Kreuzfahrtpassagieren Foto: rostock port/ nordlicht

Der Hafen Rostock verzeichnet im Bereich Kreuzfahrt ein Rekordjahr mit der bislang erfolgreichsten Saison. Seit Ende April kamen insgesamt 890.000 Passagiere nach Warnemünde und in den Überseehafen. Im Vergleich zum Vorjahr sind das für den Hafen Rostock rund 130.000 Passagiere mehr.

Millionenumsätze für Geschäfte, Restaurants und Taxis

Viele Passagiere nutzten den Anlauf in Rostock für Tagesausflüge nach Berlin. Noch mehr blieben nach Angaben der Hafengesellschaft aber in Rostock und der Umgebung. Eine Untersuchung der Universität Rostock bestätigt die Bedeutung der Kreuzfahrt für Rostock: danach haben der regionale Einzelhandel, Gaststätten sowie Taxi- und Busunternehmen in dieser Saison durch Kreuzfahrtpassagiere rund 20 Millionen Euro eingenommen. Vom Kreuzfahrtboom profitiert hat auch der Flughafen Rostock-Laage. Mehr als 90.000 Passagiere kamen mit dem Flugzeug, um von Warnemünde aus auf Kreuzfahrt zu gehen.

Neues Kreuzfahrtterminal

Im nächsten Jahr werden ähnlich viele Kreuzfahrt-Passagiere in Rostock erwartet. 2018 soll zudem mit dem Bau eines zweiten festen Kreuzfahrtterminals begonnen werden. Das neue Terminal  soll dann anstelle des provisorischen Zeltes für das Ein- und Auschecken der Passagiere zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen unter www.rostock-port.de