Die Kreuzfahrtbranche steuert weltweit auf einem enormen Wachstumskurs und es entstehen viele neue Kreuzfahrtjobs auf Schiffen und an Land

Die Kreuzfahrtbranche steuert weltweit auf einem enormen Wachstumskurs und es entstehen viele neue Kreuzfahrtjobs auf Schiffen und an Land. Laut Studie des Branchenverbandes CLIA verdreifacht sich allein in Deutschland das Passagieraufkommen bis zum Jahr 2030 auf jährlich 6 Millionen Urlauber auf See. Dementsprechend heuern die Reedereien verstärkt Personal aus Deutschland an. Gesucht werden für Kreuzfahrtjobs schon lange nicht mehr nur Köche und Kellner oder Barkeeper und Animateure: Die Schiffe bieten auch Berufsfelder für Floristen, IT-Manager, Rezeptionisten bis zu Spa-Mitarbeitern oder Kindergärtnern. Auch Quereinsteiger sind in der Kreuzfahrtbranche sehr gerne an Bord gesehen.

Ausrichter der Hamburger Kreuzfahrt-Jobmesse am 7. November 2019 ist connect career, Deutschlands größte Agentur für Jobs auf Kreuzfahrtschiffen. Viele Reedereien und Branchenvertreter für Hochsee- und auch Flusskreuzfahrten werden in Hamburg vor Ort erwartet: Von AIDA Cruises und TUI Cruises über MSC Kreuzfahrten, Hapag Lloyd Cruises, A-Rosa Flussreisen bis zu Sea Chefs, Viking Cruises und Norwegian Cruise Line. Die Chancen für einen Arbeitsplatz an Bord sind hoch: „Die Reedereien haben Stellenangebote für den Soforteinstieg und auch Kreuzfahrtjobs, die längerfristig zu besetzen sind, im Gepäck“, weiß Irmhild Düwel, Geschäftsführerin von connect career. „Die Aussichten auf einen Vertrag sind also wirklich gut.“ Die Hamburger Messe für Jobs auf Kreuzfahrtschiffen startet zudem mit einem neuen Konzept: Geöffnet bis in die Abendstunden soll bei entspannter After Work Club-Atmosphäre im neuen Hamburger Courtyard Hotel speziell Neueinsteigern für einen Beruf an Bord die Möglichkeit gegeben werden, sich mit anderen Interessenten und erfahrenen Crewmitgliedern auszutauschen.

Der Besuch der Jobmesse ist für Bewerber kostenfrei, lediglich eine vorherige Anmeldung unter www.careerjoblounge.de  ist notwendig.