Die Kreuzfahrtsaison in Hamburg wurde wie bereits in den letzten Jahren mit der Weltreise der Queen Victoria mit rund 150 Gästen aus Deutschland eröffnet

Die Kreuzfahrtsaison in Hamburg ist wie bereits in den vergangenen Jahren mit der Weltreise einer Cunard-Queen eröffnet worden. In 112 Tagen einmal um die Welt: Für rund 150 Gäste aus Deutschland beginnt dieses ‚Once in a lifetime‘-Erlebnis heute ab Hamburg an Bord der Queen Victoria. Gegen 7 Uhr heute Morgen machte das Schiff unter dem Kommando von Kapitän Simon Paul Love am Cruise Terminal Steinwerder fest und eröffnete damit – wie auch schon in den vergangenen Jahren – die Kreuzfahrtsaison in Hamburg. Um 19 Uhr heißt es dann: „Leinen los!“ für die Queen Victoria, die in den kommenden knapp vier Monaten 35 Häfen rund um den Globus anlaufen und am 30. April 2019 nach Hamburg zurückkehren wird.

Diesem 10. Aufenthalt der Queen Victoria in Hamburg gingen eine Weihnachts- und Neujahrs-Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln sowie eine Kurzreise ab Southampton in die Hansestadt voraus. In Hamburg verabschieden sich 345 Gäste aus Deutschland von Bord und insgesamt 462 neue Gäste aus Deutschland steigen ein.

2020 haben Interessierte erneut die Gelegenheit, ab Hamburg die Welt im großen Stil zu entdecken. Dann begibt sich die Queen Victoria auf Große Weltentdeckerreise rund um Südamerika bevor sie nach 82 Nächten wieder nach Hamburg zurückkehrt. Alternativ können Gäste im Frühjahr 2020 an Bord der Queen Mary 2 auf der Großen Weltentdeckerreise gleich vier Kontinente ansteuern und Highlights von Südafrika über Sydney, Hongkong und bis hin zu Dubai entdecken.

Weitere Informationen unter https://www.cunard.de/regionen-routen/weltreise/.