Knapp drei Wochen nach dem Todessturz eines Crew-Mitglieds ist jetzt ein Jugendlicher auf der „Harmony of the Seas“ ums Leben gekommen.

Knapp drei Wochen nach dem Todessturz eines Crew-Mitglieds ist jetzt ein Jugendlicher auf der „Harmony of the Seas“ ums Leben gekommen. Der Sechzehnjährige stürzte von Deck 8 des Kreuzfahrtriesen in die Tiefe und krachte auf einen Pier im Hafen von Labadee  auf Haiti. Das Rettungs-Team der „Harmony of the Seas“ konnte nach dem schweren Sturz aus rund 25 Metern Höhe nur noch den Tod des Jungen feststellen. Der Teenager hatte zu schwere Kopfverletzungen erlitten.

Das Drama passierte offenbar bei dem leichtsinnigen Versuch des Jungen, von einem der Außenbalkone auf den Balkon seiner Kabine zu klettern. Er habe den Halt verloren und sei in die Tiefe gestürzt. Polizeiangaben zufolge soll er seine Zimmerkarte nicht bei sich gehabt und darum den Kletter-Versuch gestartet haben. Der Junge war mit seiner Familie auf einer siebentägigen Karibik-Kreuzfahrt.