Die Nieuw Statendam, deren Premierenfahrt am 5. Dezember erfolgt, wird neues Flaggschiff von HollandAmerica und bietet Platz für 2.666 Gäste

Ab Dezember 2018 wird die neue Nieuw Statendam als Flaggschiff für Holland America Line unterwegs sein. Das neue Flaggschiff besticht mit beeindruckendem Interieur und Design des 21. Jahrhunderts und fast 2.000 Kunstwerken aus aller Welt. Die Liebe zum Detail spiegelt sich in allen Bereichen der Hotellerie an Bord wider — sei es der persönliche Service, die preisgekrönte Küche, die stilvolle Unterhaltung oder das innovative Ausflugsangebot. Die Nieuw Statendam, deren Premierenfahrt am 5. Dezember erfolgt, ist nach der 2016 in Dienst gestellten Koningsdam das zweite Schiff der sogenannten Pinnacle-Klasse und bietet Platz für 2.666 Gäste. Im Vergleich zur Koningsdam hat das neue Flaggschiff noch geräumigere Suiten und Familienkabinen sowie mehr Balkonkabinen. Die Interieurs der Stararchitekten Bjørn Storbraaten und Adam D.Tihany verbinden in beeindruckender Art klassische Eleganz mit dem Design des 21. Jh. und fast 2.000 Kunstwerken aus aller Welt. Zwölf Restaurants und Cafés bieten unterschiedlichste Gaumenfreuden und der Music Walk® wurde um den „Rock Room“ in enger Kooperation mit dem Musikmagazin „Rolling Stone“ ergänzt.

Auch die Kabinen und Suiten sind mit zeitgemäßem Komfort ausgestattet, 24-h-Service und zweimal tägliche Reinigung inklusive. Neben dem Mariner’s Dream-Bett sorgen Extras wie luxuriöse Bademäntel, Handtücher aus ägyptischer Baumwolle und Elemis-Pflegeprodukte für pures Wohlbefinden. Die meisten Kabinen bieten Meerblick, viele zudem private Veranden. Nach der Indienststellung wird das Schwesterschiff der Koningsdam von Civitavecchia nach Fort Lauderdale überführt, von wo aus sie drei- bis zehntägige Karibik-Kreuzfahrten unternehmen wird. Im April geht es in den Sommerhafen Amsterdam und auf ein- und zweiwöchige Reisen in Nord und Ostsee: 14 Tage Norwegen im Sommer beispielsweise – bis hoch zum Nordkap und mit acht Anläufen in den schönsten norwegischen Fjorden; oder 14-tägige Ostseekreuzfahrten mit Anläufen unter anderem in St. Petersburg, Tallinn und Helsinki. Ein weiteres Kreuzfahrt-Highlight ist die Umrundung der Britischen Inseln mit einem Übernacht-Aufenthalt in Edinburgh und Besuch des Edinburgh Military Tattoo, einem weiteren Übernacht-Aufenthalt in Reykjavik sowie Stopps in Isafjordur und Akureyri auf Island. Ab September 2019 kreuzt die Nieuw Statendam dann bis Ende Oktober durchs östliche und westliche Mittelmeer, bevor sie wieder in die Karibik wechselt.