Hurtigruten lässt die Richard With generalüberholen. Das Postschiff geht für einen Monat in die norwegische Fosen-Werft und wird umweltfreundlicher

Hurtigruten lässt die Richard With generalüberholen. Das Postschiff geht  in die norwegische Fosen-Werft, wo innerhalb eines Monats sämtliche Kabinen und Suiten komplett modernisiert werden. Auf Deck sechs werden mehrere Kabinen zu 14 größeren Suiten zusammengelegt. Einige davon erhalten große Erker, die laut Reederei spektakuläre Ausblicke auf die norwegische Küste und ihre Fjordlandschaften ermöglichen sollen.

Zum selben Zweck werden im Hauptrestaurant Torget bodentiefe Fenster eingebaut. Das von anderen Hurtigruten-Schiffen bekannte Brygga-Bistro wird durch eine modernisierte und größere Arkade und ein neues Aktivitätszentrum ersetzt, das an Bord als Basis des Expeditionsteams fungiert. Neu hinzu kommt das A-la-Carte-Restaurant Kysten Fine Dining, in dem mittags und abends „innovative Gerichte auf Basis hochwertiger, lokaler Produkte wie frischer Meeresfrüchte“ serviert werden, wirbt Hurtigruten.

„Das Schiff ist nach unserem Gründer benannt – die Modernisierung wird es nun auf ein Level heben, welches Richard With sehr stolz gemacht hätte. Unser Vorhaben wird dem Begriff ‚totale Generalüberholung‘ eine neue Dimension geben“, sagt Hurtigruten CEO Daniel Skjeldam.

Der Außenbereich auf dem Achterdeck wird mit zwei Jacuzzis aufgewertet. Zu den technischen Neuerungen an Bord gehören eine Klima- und eine Landstromanlage . Und dies ist lediglich die erste Stufe einer zweistufigen Modernisierung, die das für polare Gefilde gebaute Schiff zu einem der modernsten und umweltfreundlichsten Kreuzfahrtschiffe der Welt machen werden. Im Laufe der nächsten zwei Jahre wird Hurtigruten den Dieselantrieb auf MS Richard With und mindestens fünf weiteren bestehenden Schiffen durch große Batteriepakete und emissionsarme LNG-Motoren (Liquefied Natural Gas) ersetzen. „Hurtigruten hat sich dem nachhaltigen Wandel verschrieben und will hier eine Vorreiterrolle übernehmen. Die modernisierten Schiffe an der norwegischen Küste werden neue Maßstäbe für die Branche setzen“, sagt Skjeldam.

Die neuen Features:

  • Alle Kabinen und Suiten werden komplett modernisiert, um den neuen Standards von Hurtigruten zu entsprechen. Auf Deck 6 werden mehrere Kabinen zu 14 größeren Suiten zusammengelegt. Einige der neuen Suiten erhalten große Erker, die spektakuläre Ausblicke ermöglichen.
  • Das achtern gelegene Hauptrestaurant Torget wird zusätzlich zur völlig neuen Gestaltung mit großen, bodentiefen Fenstern ausgestattet. Für einen optimalen Blick auf die norwegische Fjordlandschaft werden sich die Fenster bis zur Decke des Restaurants erstrecken.
  • Das bisher auf vielen Hurtigruten-Schiffen bekannte Brygga-Bistro wird durch eine modernisierte und größere Arkade und ein brandneues Aktivitätszentrum ersetzt, das an Bord als Hauptquartier des Hurtigruten-Expeditionsteams fungiert.
  • Kysten Fine Dining: Das À La Carte Restaurant serviert innovative Gerichte auf Basis hochwertiger, lokaler Produkte wie frischer Meeresfrüchte. Das Restaurant wird neben dem Abendessen auch zum Mittagessen entsprechende Menüs anbieten.
  • Das Fitnessstudio auf Deck 7 wird vergrößert, die Sauna modern erneuert und das Achterdeck mit zwei Außenwhirlpools aufgewertet.
  • Auf Deck 4 werden zwei neue Vortragsräume in Verbindung mit dem offenen Informations- und Einkaufsbereich Kompass hinzugefügt mit exklusiven Angeboten für Hurtigruten Gäste, beispielsweise Outdoor-Bekleidung und Souvenirs.
  • Die auf bereits modernisierten Schiffen sehr beliebte Hurtigruten-Bäckerei Multe – mit frisch gebackenem Kuchen und Gebäck, Smørbrød (offene Sandwiches mit reichlich Belag), Smoothies, einer großen Auswahl lokaler Eiscreme mit hausgemachten Toppings, Kaffeespezialitäten, Bio-Kräutertee und hochwertigen Säften – wird sich auf Deck 7 befinden.
  • Die beste Aussicht und eine einzigartige Atmosphäre bietet die Explorer Lounge samt Panorama Bar im vorderen Bereich des Schiffes – mit Sitzplätzen mit bester Perspektive, um das Nordlicht, die Mitternachtssonne, die Tierwelt und die Natur zu genießen.
  • Auch von technischer Seite sind Modernisierungen für das Schiff vorgesehen, darunter die Installation einer Landstromanlage und einer neuen Klimaanlage.

Weitere Informationen unter https://www.hurtigruten.de/eine-reise-finden/?destinationId=&departureMonthYear=&shipId=RW&marketCode=DE&languageCode=de