Hurtigruten bietet in seinem neuen Katalog für 2019/20 das neue Schiff „Roald Amundsen“ auch ab Hamburg an. Vier Termine im Mai, Juni und Juli 2019 bieten deutschen Gästen die Möglichkeit, ein neues Schiff und die norwegische Küste zu entdecken.

Hurtigruten bietet in seinem neuen Katalog für 2019/20 das neue Schiff „Roald Amundsen“ auch ab Hamburg an. Vier Termine im Mai, Juni und Juli 2019 bieten deutschen Gästen die Möglichkeit, ein neues Schiff und die norwegische Küste zu entdecken. Das erste Hybrid-Expeditionsschiff von Hurtigrouten  “Roald Amundsen”, soll Ende 2018 ausgeliefert werden.

Mit dem neuen Programm 2019/2020 bringt sich Hurtigruten als Veranstalter von Expeditionsreisen und sein neues Schiff in Position: Das Unternehmen fährt mit drei Expeditionsschiffe in der Antarktis und fünf Schiffen, die Spitzbergen anlaufen – darunter die beiden neuen Hybrid-Expeditionsschiffe, die Roald Amundsen und die Fridtjof Nansen. Das Programm 2019/20 wird durch neue Reiseziele ergänzt. Ab 2019 werden Hurtigruten Gäste an Bord des für die Polarregionen ausgestatteten Expeditionsschiffes Spitsbergen erstmals nach Franz-Josef-Land, dem nördlichsten Archipel der Welt, reisen.

Dem norwegischen Entdecker Roald Amundsen gelang als Erstem die komplette Durchfahrt der Nordwestpassage mit der Gjøa, einem kleinen, umgebauten Fischerboot. Hurtigruten folgt den Spuren des Namenspaten seines Hybrid-Expeditionsschiffes und bietet mit der Roald Amundsen 2019 Expeditions-Seereisen mit kompletter Durchquerung der Nordwestpassage an.

Weitere Informationen unter www.hurtigruten.de