Indien wird ab sofort alle ausländischen Kreuzfahrtschiffe aus seinen Häfen verbannen. Die Megaliner seien eine Brutstätte des Coronavirus.

Indien wird ab sofort alle ausländischen Kreuzfahrtschiffe wegen des Coronavirus aus seinen Häfen verbannen. Die Megaliner seien eine Brutstätte des Coronavirus, heißt es zur Begründung. Die indische Zentralregierung habe beschlossen, zunächst bis Ende März keine ausländischen Schiffe mehr anlegen zu lassen, so die Hafenbehörde von Mangalore, die als erstes Schiff der MSC Lirica das Anlegen untersagte: „Angesichts der Bedrohung durch das Coronavirus hat die Zentralregierung von Indien mit sofortiger Wirkung beschlossen, dass bis zum 31. März 2020 kein Kreuzfahrtschiff eines ausländischen Ziels indische Häfen anlaufen darf”, heißt es in einer Erklärung des Hafens von Mangalore. Es ist noch unklar, ob jemand an Bord der MSC Lirica infiziert war, die am Sonnabend von Mangalore abgewiesen wurde.

Kreuzfahrtschiffe gelten als fruchtbarer Nährboden für das tödliche Virus. Sowohl das deutsche Auswärtige Amt als auch das US-amerikanische Außenministerium warnen davor derzeit auf ein Kreuzfahrtschiff zu gehen. Passagiere müssten damit rechnen, dass Kreuzfahrtschiffe jederzeit unter Quarantäne gestellt werden könnten. Das Auswärtige Amt erklärte nach einem Beschluss des Krisenstabes der Bundesregierung in seinen Reisehinweisen, dass auf Kreuzfahrtschiffen ein erhöhtes Quarantänerisiko besteht. Mehrere Vorfälle, darunter das Festhalten der Aidaaura in Norwegen, betroffene Kreuzfahrtschiffe, u.a. von MSC Kreuzfahrten, Royal Caribbean und erneut ein Schiff von Princess Cruises, die alle von Häfen abgewiesen bzw. unter Teilquarantäne gestellt wurden, veranlassten die Behörde auf das derzeit bestehende erhöhte Quarantänerisiko hinzuweisen. Indien, nach China das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt, hat bislang 40 Fälle vom Corona-Virus Infizierte gemeldet und die Regierung gibt täglich Gesundheitswarnungen heraus.

Weitere Informationen unter https://gulfnews.com/world/asia/india/india-denies-entry-to-cruise-ships-on-coronavirus-fears-1.70254686