Schon 2020 sollen selbstfahrende Schiffe autonom über die Weltmeere schippern

Japans Schiffbauindustrie will mit der Entwicklung selbstfahrender Schiffe verloren gegangene Weltmarktanteile zurückgewinnen. Bis 2025 sollen selbstfahrende Schiffe Realität werden wie die japanische Wirtschaftszeitung “Nikkei” berichtet. Schiffbaukonzerne und Reedereien des Landes wollen bei der technologischen Entwicklung eng zusammenarbeiten.

Auf diese Weise erhoffe sich die Schiffbauindustrie des Landes ein Comeback und wolle den Marktanteil von derzeit rund 20 Prozent auf etwa 30 Prozent erhöhen. Zugleich solle die Zahl der Unfälle auf See dank der mit Künstlicher Intelligenz arbeitenden Systeme stark reduziert werden. Zuvor hatte bereits Norwegen angekündigt Schiffe bald autonom auf den Weltmeeren fahren zu lassen..

Die Unternehmen Yara und Kongsberg wollen bereits im nächsten Jahr ein erstes selbstfahrendes Schiff auf See testen. Schon 2019 soll das zunächst bemannte Containerschiff als ferngesteuertes Schiff fahren, 2020 dann komplett autonom. Die Yara Birkeland, so der Name des Schiffes, soll auch mit Strom über die Meere schippern. Rolls Royce hatte auch schon angekündigt um die gleiche Zeit herum autonome Schiffe liefern zu können.

Weitere Informationen unter www.kongsberg.com