Produktionsstart für ein weiteres Schiff der Breakaway-Plus-Klasse auf der Meyer Werft: die Norwegian Encore wurde auf Kiel gelegt.

Produktionsstart für ein weiteres Schiff der Breakaway-Plus-Klasse für Norwegian Cruise Line: die Norwegian Encore wurde auf Kiel gelegt. Gesellschafter und Mitglieder des Vorstandes der US-amerikanischen Reederei sowie Vertreter der Meyer Werft nahmen an der Kiellegung teil. Während der Feier wurde der Block 3 der 169.145 BRZ großen Norwegian Encore auf die Zulage der Baudockhalle II der Werft abgesetzt. Der Block hat eine Länge von 19,8 Metern, ist 40,4 Meter breit und wiegt 558 Tonnen. Andy Stuart, Präsident von Norwegian Cruise Line, legte den traditionellen „Glückscent“ unter den Block, bevor das Bauteil mit dem 800-Tonnen-Kran auf die Zulage in der Baudockhalle gelegt wurde. „Wir sind begeistert heute die Kiellegung der Norwegian Encore mit unserem Partner der Meyer Werft zu feiern“, sagt Andy Stuart. „Der Beginn des Montageprozesses ist ein wichtiger Meilenstein und wir wissen um die gute Arbeit der Werft, die einige unserer innovativsten Schiffe gebaut hat.“ Bereits in 11 Monaten wird das Schiff fertig sein und die Seeerprobungen auf der Nordsee absolvieren. Die Norwegian Encore ist das vierte Schiff der Breakaway-Plus-Klasse, das die Meyer Werft im Herbst 2019 für Norwegian Cruise Line fertigstellen wird. „Heute haben wir erneut einen von etwa 90 Blöcken in unserer Baudockhalle platziert“, so Stephan Schmees, Mitglied der Geschäftsleitung Projektmanagement der Meyer Werft. „Wir sind sehr stolz, mit der heutigen Kiellegung auch symbolisch mit dem Bau des Schiffes zu beginnen. Damit liefern wir im Herbst 2019 das zwölfte Schiff für unseren langjährigen Kunden Norwegian Cruise Line.“

Das 4.200 Passagieren Platz bietende Kreuzfahrtschiff hat eine Länge von 333,46 Meter und eine Breite von 41,4 Meter. Der Neubau wird alle Vorteile der Norwegian Breakaway-Plus Klasse vereinen und den Gästen auf einem weiteren Deck viele zusätzliche Einrichtungen und Attraktionen bieten. Das 17. Schiff der Flotte wird am 31. Oktober 2019 ausgeliefert und kreuzt ab Herbst jeweils sonntags ab Miami auf siebentägigen Kreuzfahrten in der Karibik.

Entertainment auf hoher See

Das exklusiv auf der Norwegian Encore präsentierte Musical „Kinky Boots“ handelt von einer ungewöhnlichen Partnerschaft zwischen einem erfolgreichen Entertainer und einem Fabrikbesitzer, die durch Mitgefühl und Verständnis ihre Differenzen akzeptieren und durch ihre Zusammenarbeit etwas erschaffen, das die Welt noch nie gesehen hat.  Der Broadway-Hit mit Originalsongs von Cyndi Lauper inspiriert das Publikum dazu, sich die Freiheit zu nehmen, so zu sein wie man möchte. Die Show „The Choir of Man“, die erst kürzlich auf der Norwegian Escape debütierte, baut eines der umfassendsten Entertainment-Angebote auf See weiter aus und präsentiert energiegeladene Musik, Tanz, Live-Percussion, eine mit dem Fuß gestampfte Choreographie und das unglaubliche Talent neun sympathischer Jungs, die ihr Repertoire von Mitsing-Hymnen zum klassischen Rock zum Besten geben. Weitere Entertainment-Angebote, die auf der Norwegian Bliss debütierten und auch auf der Norwegian Encore präsentiert werden, sind „Happy Hour Prohibition: The Musical“, die interaktive Cocktail- und Theatershow, und Publikumsliebling – The Cavern Club, wo sich die Zuschauer mit Live-Musikauftritten einer Beatles-Coverband in den legendären Liverpool Club zurückversetzt fühlen.

Freizeitaktivitäten für alle Altersgruppen

Als einzige Reederei, die Kartfahren auf See anbietet, erweitert Norwegian Cruise Line nach der Premiere auf der Norwegian Bliss sein Portfolio auf der Norwegian Encore um eine noch größere und bessere Kartbahn auf zwei Ebenen. Mit 350 Metern Länge, zehn aufregenden Kurven und vier Streckenabschnitten, die bis zu vier Meter über die Reling hinausragen, werden Gäste die längste und spektakulärste Kartbahn auf See erleben. Zu den weiteren Upgrades gehört ein überdachter Aussichtsbereich in der Mitte der Strecke, wo Gäste vorbeifahrenden Go-Karts einen zusätzlichen Turbo-Boost verschaffen können durch das Markieren mit einem Laserstrahl.

Auf der Norwegian Encore wird sich auch der „Galaxy Pavilion“ befinden, ein mehr als 900 Quadratmeter großer Virtual-Reality-Komplex im Innenbereich, der Spitzentechnologie und interaktives Spielen miteinander verbindet. Von multisensorischen, virtuellen Erlebnissen über Simulatoren bis zu einem Escape Room, von dem sich Gäste aus in ein Labyrinth der Abenteuer begeben – hier wird Urlaubern jeden Alters spannende Unterhaltung geboten. Die einzige Laser-Tag-Arena unter freiem Himmel der Branche, die auf der Norwegian Bliss erfolgreich debütierte, wird auch auf der Norwegian Encore angeboten, diesmal jedoch als Wiederauferstehung der verlorenen Stadt Atlantis mit neuen Elementen für ein noch aufregenderes und interaktiveres Erlebnis. Das Schiff wird auch über einen Aqua Park verfügen, den Gäste von der Breakaway- und Breakaway-Plus-Klasse kennen, darunter zwei mehrstöckige Wasserrutschen, von denen eine sich mehr als drei Meter über die Reling des Schiffes erstreckt und bis zum darunter liegenden Deck führt.

Nach Angaben der Meyer Werft in Papenburg, wo das Schiff gebaut wird, erhält die Norwegian Encore Abgasreinigungsanlagen und umweltfreundliche Motoren zur Stromerzeugung. An Bord stehe Energieeffizienz im Vordergrund: Es werde unter anderem auf LED-Beleuchtung und Wärmerückgewinnung gesetzt.Die Norwegian Encore ist das 14. Schiff, das die Papenburger Werft für Norwegian Cruise Line fertigstellen wird. Premium All Inclusive Kreuzfahrten an Bord der Norwegian Encore können in jedem Reisebüro sowie über www.ncl.dewww.ncl.atwww.ncl.ch gebucht werden.