Kollision zweier Kreuzfahrtschiffe: Die Celebrity Constellation ist in La Spezia bei Sturm aus der Vertäuung gerissen und gegen die Costa Magica geprallt.

Kollision zweier Kreuzfahrtschiffe: Die Celebrity Constellation ist im Hafen von La Spezia bei Sturm aus der Vertäuung gerissen und gegen den Bug der daneben liegenden Costa Magica geprallt. Der Anlauf der Constellation war eigentlich nicht für La Spezia geplant, doch wegen des extrem schlechten Wetters konnte der Zielhafen Livorno nicht angelaufen werden. Das Schiff musste  deshalb auf den einzigen noch geöffneten Hafen der Region ausweichen.

Gegen 15.30 Uhr riss dann ein starker Sturm, dem die Leinen offensichtlich nicht gewachsen waren, die Constellation vom Pier los und drehte sie um das Heck, bis sie gegen den Bug der daneben liegenden Costa Magica stieß. Schlepperbooten gelang es, die Constellation wieder unter Kontrolle zu bringen. Der Cruiseliner ankerte dann zunächst im Hafenbecken, bis sich der Sturm wieder gelegt hatte, und kehrte später an die Pier zurück. Bei dem Unfall der beiden Kreuzfahrtschiffe gab es nur leichten Blechschaden, Menschen wurden nicht verletzt. Die meisten der 1.900 Passagiere hatten die Celebrity Constellation zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen, weil  wegen des schlechten Wetters war nicht klar war, ob das Schiff den Zielhafen der Reise, Civitavecchia am nächsten Morgen erreicht werden konnte. Darum wurden die Gäste mit ihrem Gepäck mit Bussen nach Rom gebracht und die Constellation machte sich ohne Passagiere auf den Weg. Mittlerweile konnten in Civitavecchia neue Passagiere aufgenommen und planmäßig die neue zwölftägige Kreuzfahrt nach Griechenland und Israel gestartet werden.