Rezension / Buchbesprechung: Thriller "Leben" von Uwe Laub, Heyne Verlag. Wissenschaftliche Fakten und eine überaus spannende Handlung - absolute Empfehlung

Mit Leben legt Uwe Laub nach seinem seinen Überraschungserfolg „Blow Out“ (2013) und dem Bestseller „Sturm“ (2018), der 2019 auf der Vorschlagsliste für den Deutschen Phantastikpreis 2019 stand, sein drittes Buch vor. Der SPIEGEL Bestseller-Autor hat sich einen Namen als Autor von Umwelt- und Wissenschaftsthrillern gemacht, auch diesem Buch merkt man die sorgfältige, mehrjährige Recherche an. Laub gelingt es auf faszinierende Weise wissenschaftliche Fakten und eine überaus spannende Handlung in dieser fiktiven Geschichte zu verweben und entwirft dabei ein Szenario, vor dem man Angst bekommen kann. Verblüffend und beängstigend zugleich, denn es ähnelt der derzeit herrschenden Corona-Situation und gerade in dieser Zeit ist das Thema des Buches eine schockierende Zukunftsvision. Tödliche Pilzinfektionen, erst fehlende und dann durch Pharmakonzerne stark begrenzter Zugang zu Impfstoffen, das Artensterben, die Ignoranz der Menschen, solange sie und ihre Liebsten nicht selbst betroffen sind – das ist in “Leben” erschreckend real und präzise beschrieben. Verpackt in einen spannenden Thriller, mitreißend und trotzdem mit viel Tiefgang, wenn es um die wissenschaftlichen Themen geht, die verständlich dargestellt sind. Laub hat extrem genau recherchiert, angesichts der COVID-19-Krise könnte das Buch aktueller nicht sein. Die Hauptfiguren sind authentisch, der Spannungsbogen sehr gut aufgebaut und das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, denn Uwe Laub hat eine bildhafte Sprache und kann hervorragend formulieren. Es ist erstaunlich mit welchem Gespür ein Thema behandelt wird, dass sich an Aktualität in der jetzigen Zeit gar nicht überbieten lässt – eine absolute Leseempfehlung.

LEBEN

Uwe Laub

Heyne Verlag

Broschiert, 384 Seiten, 14,99 Euro

ISBN: 978-3453439634

Weitere Informationen unter https://www.randomhouse.de/Paperback/Leben/Uwe-Laub/Heyne/e544248.rhd