Anlässlich der Indienststellung der MSC Seaside, die am Donnerstag in Triest dem Publikum vorgestellt wird, hat MSC Kreuzfahrten die Bestellung von neuen Großschiffen verkündet: zwei weitere Seaside-Schiffen

Anlässlich der Indienststellung der MSC Seaside, die am Donnerstag in Triest dem Publikum vorgestellt wird, hat MSC Kreuzfahrten die Bestellung  neuer Großschiffe verkündet: zwei weitere Seaside-Schiffen werden bei der italienischen Werft Fincantieri gebaut. Die neue Seaside EVO ( Abkürzung für Evolution)-Generation ist eine Weiterentwicklung des Seaside-Prototyps, bietet Platz für 5646 Passagiere und ist für Sonnenziele gedacht. Für die beiden Schiffe, die 2021 und 2023 in Dienst gestellt werden sollen, investiert MSC rund 1,8 Mrd. Euro.

Die MSC Seaside ist das erste zweier Großschiffe der ersten Seaside-Generation
Die MSC Seaside ist das erste zweier Großschiffe der ersten Seaside-Generation

Die neue Order ersetzt das ursprünglich geplante dritte Schiff der Seaside-Generation. Das zweite Schiff der ursprünglichen Generation zu der auch die Seaside gehört, die Seaview, wird im Juni 2018 auf den Markt kommen und die erste Saison im Mittelmeer verbringen.

MSC legt auf dem Weg, die größte europäische Reederei zu werden, ein großes Expansionstempo vor. Die MSC Seaside ist bereits das zweite Schiff, das 2017 für MSC Kreuzfahrten den Dienst aufnimmt. Zwischen 2017 und 2020 werden sechs neue Schiffe in Dienst gestellt, bis Ende 2026 kommt jährlich ein weiteres neues Schiff dazu. Darunter auch die Mega-Schiffe der World Class, die knapp 7000 Passagieren Platz bieten.

Weitere Informationen unter www.msc-kreuzfahrten.de/de-de/Homepage.aspx