MSC bietet als einzige Kreuzfahrt-Reederei einen Corona-Test für Gäste und Besatzungsmitglieder bei der Einschiffung an

Update 9.9.2020: Ab sofort inkludiert MSC Cruises die Versicherung „Covid-19 Protection Plan“ bei allen Abfahrten der MSC Grandiosa und der MSC Magnifica bis einschließlich 31. Oktober in den Kreuzfahrtpreis. Die Versicherung wird automatisch zur Buchung hinzugefügt. Sie übernimmt die Kosten, wenn sich ein Gast vor der Abreise infiziert hat und nicht anreisen kann, während der Kreuzfahrt für anfallende medizinische Dienstleistungen oder nach der Reise, wenn der Gast erkrankt sein sollte.

Ursprungsmeldung: MSC Cruises bietet Gästen einen neuen Covid-19-Versicherungsschutz an. Zum Preis von 18 Euro pro Person deckt dieser etwaige Kosten für Reiserücktritt und -stornierung, die medizinische Behandlung und Medikamente an Bord oder im Krankenhaus sowie für den medizinisch notwendigen Rücktransport der erkrankten Person und einer Begleitperson ab. Details zum Angebot von MSC und dem Versicherer Europa Assistance unter

www.msccruises.de/-/media/deu/restart-docs-2020/deu_msc_extracovid-19ipid_tandc.pdf?la=de-de&hash=A2DDA370394B18CD402D5E488206A9FA91C167CB&mkt_tok=eyJpIjoiTVdKa1lqRmpNRFJtTnprMiIsInQiOiJ6YU9hS0ZueitGWmxcL0E1SElKcWlqc0k5dThPN3psUjBDYkpsdjV4cU8yTzlKWkwxRVNFZ09YOG5GSjdaNWRrVXAzZUFEcVdxMDdMTGRDdFRWQWwzWXVWbFwvdE9WNStRRVJpSGVaUGRyUkFZc3RYV1wvU043aEFyOXJJc3pOSmh3WiJ9

MSC bietet als einzige Kreuzfahrt-Reederei einen Corona-Test für Gäste und Besatzungsmitglieder bei der Einschiffung an und investiert dafür hohe Summen. Eine Taskforce hat mit Unterstützung führender, externer medizinischer Experten sowie dem eigenen Medical Team ein Maßnahmenpaket entwickelt, das neue Abläufe im operativen Schiffsbetrieb vorsieht. Die Reederei hat eng mit der Klassifizierungsgesellschaft RINA zusammengearbeitet, damit sie unabhängig überprüft, ob das Protokoll den Leitlinien der Europäischen Agentur für Seeverkehrssicherheit (EMSA) entspricht, die zusätzliche Gesundheitsstandards enthalten, darunter auch die der EU-Initiative Healthy Gateways. Als zusätzlichen Schutz für Gäste umfassen die neuen Maßnahmen Landausflüge mit Schutzkonzept in allen Destinationen und die Einführung des Covid-19 Protection Plans, der für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Mit der MSC Grandiosa und der MSC Magnifica wird ab dem 16. beziehungsweise ab dem 29. August der Betrieb im Mittelmeer wieder aufgenommen. Die beiden Schiffe werden ihren Gästen wieder vollumfängliche Kreuzfahrten anbieten, mit der Möglichkeit fünf verschiedene Destinationen während einer 7-Nächte-Kreuzfahrt kennenzulernen. Begleitet wird die Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs von der Einführung eines neuen und umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls, das auf diesen beiden Schiffen erstmals zum Einsatz kommen wird. Dieses wurde von allen nationalen Behörden der Mittelmeerländer entlang der beiden Schiffsrouten genehmigt. Die MSC Grandiosa wird 7-Nächte-Routen im westlichen Mittelmeer anbieten und die italienischen Häfen Genua, Civitavecchia, Neapel, Palermo und Valetta anlaufen. Die MSC Magnifica wird 7-Nächte-Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer ab den italienischen Häfen Triest und Bari anbieten und die griechischen Häfen auf Korfu, Katakolon und Piräus besuchen.

Für diese erste Phase der Betriebswiederaufnahme werden die beiden Schiffe zunächst nur Gäste aufnehmen, die in den Schengen-Ländern ansässig sind. Zudem wurden ihre Routen in Zusammenarbeit mit den Behörden so konzipiert, dass die Häfen gut erreichbar sind. Alle anderen Kreuzfahrten im Mittelmeer vom 16. August bis einschließlich 31. Oktober 2020 hat MSC Cruises abgesagt. Gäste aus dem Schengen-Raum, die auf einer betroffenen Route gebucht sind, können ihre Reise auf eine Kreuzfahrt mit der MSC Grandiosa oder der MSC Magnifica umbuchen und erhalten – je nach gebuchter Kategorie – bis zu drei Landausflüge dazu. Außerdem hat MSC Cruises auch alle Kreuzfahrten ab US-Häfen bis einschließlich 31. Oktober 2020 abgesagt. Zudem sagte die Reederei auch Kreuzfahrten in Fernost vom 10. September bis einschließlich 26. Oktober ab.

Weitere Informationen unter https://www.msccruises.de/routenupdate