Die Weltbank hat vor einer drastischen Zunahme der weltweiten Müllmenge gewarnt, die bis zum Jahr 2050 um 70 Prozent steigen werde

Die Weltbank hat vor einer drastischen Zunahme der weltweiten Müllmenge gewarnt. Der rund um den Erdball produzierte Müll werde bis zum Jahr 2050 um 70 Prozent steigen, wenn nicht einschneidende Schritte unternommen würden. So steht es im neuen  Bericht „What a Waste 2.0,  in dem es um das Management von Müll bis zum Jahr 2050 geht. Derzeit werden weltweit pro Jahr 2,01 Milliarden Tonnen Müll produziert. Dieser Wert werde durch Bevölkerungswachstum und zunehmende Urbanisierung auf 3,4 Milliarden Tonnen steigen, teilte die Weltbank als Ergebnis der Studie mit. Es ergebe wirtschaftlich Sinn, in Recycling- und Müllmanagementsysteme zu investieren.

Weitere Informationen unter http://www.worldbank.org/en/news/immersive-story/2018/09/20/what-a-waste-an-updated-look-into-the-future-of-solid-waste-management