Die Stiftung Myclimate hat das Reisebüro Mittelthurgau als Vorreiter ganzheitlich nachhaltiger Flusskreuzfahrten ausgezeichnet.

Die Stiftung Myclimate hat das Reisebüro Mittelthurgau mit dem Myclimate Award als Vorreiter ganzheitlich nachhaltiger Flusskreuzfahrten ausgezeichnet. Jährlich ehrt die Klimaschutzorganisation Unternehmen der Touristikbranche und würdigt nachhaltige und zugleich wirtschaftlich erfolgreiche Angebote. Das Reisebüro Mittelthurgau erhält 2020 diese begehrte Auszeichnung.  Die Klimaschutz-Stiftung Myclimate nennt diese Punkte in der Begründung für die Auszeichnung:

Ökologische Maßnahmen: Die Excellence-Reederei ist wie das Reisebüro Mittelthurgau Teil der Twerenbold Gruppe, die stark in ökologische Maßnahmen im eigenen Handlungsbereich investiert. Beim Bau von neuen Schiffen setzt die Reederei auf die selbst entwickelte Clean Air Technology, die Stickoxid-Emissionen um mehr als 75 Prozent und Feinstaub um mindestens 90 Prozent reduziert. Bis 2022 sollen auch die anderen Excellence-Schiffe mit der Technologie nachgerüstet werden. Darüber hinaus hat Mittelthurgau ein umfassendes Konzept zur Vermeidung von Plastikabfällen umgesetzt und sich auch hierbei ambitionierte Ziele gesteckt. Bis 2021 soll Verbrauchsplastik vollständig von den Schiffen verbannt werden.

Klimaneutrales Reisen: Mittelthurgau bietet seinen Gästen gegen einen Klimaschutzbetrag die Möglichkeit, die CO²-Emissionen der eigenen Reise zu kompensieren. Damit können die Gäste selber Verantwortung übernehmen und unterstützen zusätzlich den Reiseveranstalter beim nachhaltigen Schiffsbetrieb. «Den Kundinnen und Kunden bietet sich die Option eines klimaneutralen Flussreisens auf modernen, umweltschonenden Schiffen», so die Stiftung.

Naturschutz: Der Veranstalter fördert Naturschutzgebiete an den Reiserouten wie im Donaudelta

Unter https://de.myclimate.org/de/ kann jeder auch seinen eigenen CO²-Fußabdruck berechnen