Norwegian Cruise Line hat die bestehende Option für zwei weitere Schiffe der Leonardo-Klasse in Festbestellungen umgewandelt. Die Auslieferung durch die Fincantieri-Werft ist für die Jahre 2026 und 2027 vorgesehen.
Norwegian Cruise Line hat die bestehende Option für zwei weitere Schiffe der Leonardo-Klasse in Festbestellungen umgewandelt. Die Auslieferung durch die Fincantieri-Werft ist für die Jahre 2026 und 2027 vorgesehen. Mit 140.000 Bruttoregistertonnen und Platz für rund 3.300 Gästen werden die Schiffe der Leonardo-Klasse etwas kleiner ausfallen als die bisherigen Neubauten und bieten dadurch mehr Möglichkeiten an weltweiten Einsatzmöglichkeiten. Details zu den zahlreichen innovativen und erstmalig auf einem Kreuzfahrtschiff angebotenen Bordeinrichtungen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
 „Nach der Breakaway Plus-Klasse, der bisher erfolgreichsten Klasse in der Geschichte unseres Unternehmens, wird die mit Spannung erwartete Leonardo-Klasse das zukünftige Wachstum mit innovativen Angeboten weiter vorantreiben, die sowohl für neue Gäste als auch Stammkunden gleichermaßen attraktiv sein werden”,so Andy Stuart, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line. Mit der Ankündigung hat Norwegian Cruise Line aktuell  sieben Schiffe für Norwegian Cruise Line und eines für Regent Seven Seas Cruises bis 2027 bestellt. Das Unternehmen wird das neueste Schiff, die Norwegian Encore, im Herbst 2019 übernehmen.

Weitere Informationen unter https://www.ncl.com/de/de/Kreuzfahrtschiffe-373np/