Norwegian Cruise Line (NCL) hat in den vergangenen beiden Jahren die Preise für Kreuzfahrten auf seinen Schiffen im Schnitt um etwa 50 Prozent erhöht.

Norwegian Cruise Line (NCL) hat in den vergangenen beiden Jahren die Preise für Kreuzfahrten auf seinen Schiffen im Schnitt um etwa 50 Prozent erhöht. Der Grund: NCL sieht sich mittlerweile als Premium-Reederei, hat viel Geld in die Überholung der Schiffe, das Essen sowie in den Service investiert, und bietet nach eigener Einschätzung ein deutlich hochwertigeres Produkt als vor drei Jahren an. Das Erstaunliche: Die Gäste machen die Preiserhöhungen mit, denn eine weltweit starke Nachfrage in Kombination mit den höheren Preisen hat den Umsatz wachsen lassen.

Durch die Investitionen mit hochwertigeren Lebensmitteln, von Grund auf renovierten und besser ausgestatteten Schiffen und Neubauten hat sich Norwegian Cruise Line im Premium-Segment erfolgreich positionieren können. Dabei spielte die Einführung von Premium All Inclusive auf den Schiffen, bei dem nicht nur alle Speisen, sondern auch viele Getränke, ein Internetpaket und die Trinkgelder bereits im Reisepreis inkludiert sind, eine große Rolle. NCL will dadurch bewusst die Gäste ansprechen, die Premium-Qualität schätzen und bereit sind, dafür auch etwas mehr auszugeben.

Weitere Informationen unter www.ncl.com/de/de/All-inclusive-dv0wb/