Kreuzfahrt stornieren: Bei Norwegian Cruise Line (NCL) können Gäste bis zum 30. September 2020 nun bis zu 48 Stunden vor Antritt kostenfrei stornieren.

Norwegian Cruise Line (NCL) bietet Reisenden mehr Flexibilität bei ihrer Reiseplanung mit dem neuen „Peace of Mind“-Angebot: Gäste der internationalen Reederei können Kreuzfahrten bis zum 30. September 2020 nun bis zu 48 Stunden vor Antritt kostenfrei umbuchen oder stornieren. Bei einer Stornierung werden alle bereits geleisteten Zahlungen zu 100 Prozent in Form einer Gutschrift (Future Cruise Credit, abgekürzt FCC) erstattet, die für zukünftige Kreuzfahrten bis zum 31. Dezember 2022 eingelöst werden kann. Das Angebot gilt ab dem 10. März für alle Neubuchungen sowie auch für alle bereits getätigte Reservierungen und Buchungen. “In Anbetracht der aktuellen Lage, möchten wir unseren Kunden mit diesem Angebot volle Flexibilität bieten und ihnen den Rücken stärken, ihre Reiseplanung unbesorgt fortsetzen zu können,“ erklärt Kevin Bubolz, Managing Director Europe bei NCL. „Urlaub ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres und mit über 300 Traumzielen weltweit bietet NCL ihren Gästen die ultimative Kreuzfahrtauswahl.“ Wenn Sie Ihre Kreuzfahrt stornieren und ein FCC in Anspruch nehmen wollen, dann können Sie Norwegian Cruise Line ab dem 11. März 2020 unter der Nummer 0611 3607 0 kontaktieren. Wenn der Reisepreis für die neue Buchung den Wert des FCCs übersteigt, ist der Gast für die Begleichung der Differenz verantwortlich. Falls der neue Reisepreis niedriger ist als der Wert des FCCs, wird ein neuer FCC für den Restbetrag ausgestellt. Bei einer Stornierung werden alle speziellen Promotionen, Angebote und Vorteilsleistungen von der Reservierung entfernt und können nicht auf zukünftige Buchungen übertragen werden. Bei zukünftigen Reservierungen gelten die zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Preise und Angebote.

Weitere Informationen unter https://www.ncl.com/de/de/Das-Erlebnis-NCL/Buchen-voller-Zuversicht-2cjvub/

Norwegian Cruise Line steht voll und ganz hinter seinen Protokollen und Präventionsmaßnahmen, die den aktuellsten Informationen und Anforderungen entsprechen, um auf die aktuelle Herausforderung im Hinblick auf COVID-19 zu reagieren. Zusätzlich zu den umfangreichen Reinigungs- und Desinfektionsprotokollen an Bord aller Schiffe und den Vorsorgeuntersuchungen unserer Passagiere und Besatzungsmitglieder hat das Unternehmen beschlossen, allen Gästen, die aus Hochrisikogebieten angereist sind, diese Gebiete besucht oder sich anderweitig dort aufgehalten haben, das Betreten der Schiffe zu untersagen. Außerdem wurden verschiedene Kreuzfahrtrouten angepasst, um risikoreiche Gebiete zu umfahren.

Informationen dazu in dieser Infografik: https://www.ncl.com/sites/default/files/coronavirus_infographic_ncl_1.png