Am 2. Januar 2018 wird  mit der neuen Ventus Australis ein neues Expeditionsschiff für Kap Hoorn in Dienst gestellt.

Am 2. Januar 2018 wird  mit der neuen Ventus Australis ein neues Expeditionsschiff für Kap Hoorn in Dienst gestellt. Das Schwesterschiff der Stella Australis beeindruckt vor allem durch Schnelligkeit und Wendigkeit. Die Reederei des neuen Schiffes, das chilenische Expeditionsunternehmen Australis, bietet Reisen an die entlegensten Orte Patagoniens und um das Kap Hoorn an.

Der Name Ventus Australis kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “südliche Winde”. Zusammen mit dem Schwesterschiff Stella Australis wird die Ventus Australis ab Januar 2018 auf Routen von vier Nächten zwischen Ushuaia in Argentinien und Punta Arenas in Chile fahren.

Die Ventus Australis ist bereits das dritte Schiff im Auftrag von Australis, das in den Werften von Asenav gebaut wurde. Das Unternehmen hatte bereits die Konstruktion der Stella Australis und der Via Australis (Verkauf 2016) übernommen. Das neue Expeditionsschiff für Kap Hoorn bleibt der Philosophie des Unternehmens mit einer exklusiven Kapazität von nur 210 Passagieren und 100 großzügigen Suiten treu. Durch die geringe Größe kann die Ventus Australis problemlos durch die verschlungenen und schmalen Kanäle Südamerikas navigieren. Die offene Aussichtsplattform auf dem Oberdeck der Kreuzfahrtschiffe ermöglicht grandiose Aussichten und ein einmaliges Naturerlebnis. Die Kabinen verfügen allesamt über ein Panoramafenster und ein eigenes Bad.

Weitere Informationen unter www.australis.com/site/de/