Der aus der Flusskreuzfahrt bekannte Veranstalter Nicko Cruises präsentiert den Katalog für sein erstes Schiff für Hochsee-Kreuzfahrten. Mit dem Expeditionsschiff World Explorer will sich Nicko Cruises neue Wachstumsfelder erschließen.

Gebaut wird das Schiff derzeit von Mystic Cruises in Portugal , einem Unternehmen der Nicko-Mutter Mystic Invest,. Es soll vom Sommer 2019 an für den Veranstalter fahren. Das Expeditionsschiff mit einer Länge von 126 Metern bietet Platz für 200 Gäste plus 105 Crew-Mitglieder. Es soll als Fünf-Sterne-Schiff positioniert werden. Angetrieben wird es von einem Diesel-elektrischen Motor. Der Preis pro Nacht soll sich im Durchschnitt zwischen 400 und 500 Euro bewegen – viele Expeditionsschiffe in ähnlicher Größenordnung liegen preislich darüber.

Die World Explorer soll auch zur Nordspitze Grönlands fahren
Die World Explorer soll auch zur Nordspitze Grönlands fahren

Der Veranstalter übernimmt das Schiff ab Porto und fährt über Lissabon ins Mittelmeer, dann folgen Nordland-Reisen nach Island, der Nordspitze Grönlands, dem Baltikum und St. Petersburg. Dabei fährt das Schiff vor allem kleine Häfen an und wird zum Beispiel auf der Themse direkt nach London hinein fahren und dort auch anlegen.

Das 5-Sterne-Schiff bekommt geräumige Kabinen
Das 5-Sterne-Schiff bekommt geräumige Kabinen

Der Geschäftsführer von Nicko Cruises, Guido Laukamp geht davon aus, dass es unter den flussbegeisterten Nicko-Gästen auch viele Kunden für Hochsee-Kreuzfahrten gibt. Zusätzlich zielt die World Explorer aber auch auf Neukunden. Das seien solvente deutsche Gäste, die aber preislich etwas unter Hapag-Lloyd- oder Silversea-Niveau suchen.

Weitere Informationen zur World Explorer unter www.nicko-cruises.de/flotte/schiff/137/