Nicko Cruises plant seinen Neustart mit besonderen Maßnahmen und Regelungen bereits in fünf Wochen und will am 1. Juni wieder starten

Nicko Cruises plant seinen Neustart mit besonderen Maßnahmen und Regelungen bereits in fünf Wochen. Der Stuttgarter Kreuzfahrtenanbieter geht davon aus, dass der operative Betrieb am 1. Juni wieder aufgenommen werden kann. Wie der Neustart aussehen könnte, erörtert Nicko Cruises derzeit in einer Arbeitsgruppe des Branchenverbands IG River Cruise. Reisen sollen dann zukünftig erst einmal mit bestimmten Maßnahmen stattfinden, wie beispielsweise Abstandsregeln im Bordrestaurant, Platz schaffen würden beispielsweise zwei Essenssitzungen statt einer, was logistisch ohne großen Aufwand durchführbar wäre. Auch ein Einbahnverkehr auf den Gängen ist überall dort keine Schwierigkeit, wo auf den Decks viel Platz oder etwa zwei Kabinengänge vorhanden sind und eine Möglichkeit zum Wechsel ist, wenn die Kabine sich auf dem jeweils anderen Gang befindet. Bei einem einzigen Gang würden die Laufwege in der Mitte geteilt, so dass niemand entgegenkommen kann. Auch Ausflugsprogramme könnten voraussichtlich stattfinden, vor allem bei privat betriebenen, kleineren Tourenzielen und Sehenswürdigkeiten.  Mehr Busse sollen bei Ausflugsprogrammen ausreichend Abstand zwischen den Teilnehmern gewährleisten. Auf den Flussschiffen sollen auch neue medizinischer Testgeräte zu Einsatz kommen und generell Gesundheits-Checks durchgeführt und die Hygienemaßnahmen erhöht werden. Unwägbarkeiten gibt es vor allem auf politischer Ebene beim Kurs von Staaten wie Ungarn und Serbien, die wichtige Ziele der Donau-Kreuzfahrten sind, die gemeinsam mit Fahrten auf dem Rhein einen großen Teil der Flusskreuzfahrten ausmachen. Sicherheit bieten will der Veranstalter seinen Kunden auch mit dem sogenannten „Sorgenfrei-Paket“, das mit dem Versicherer Allianz geschnürt wurde. Es gilt für alle Umbuchungen bis zum 31. Mai mit Abreise bis Ende dieses Jahres und auch alle Neubuchungen bis 30. Juni 2020 mit Abreise bis zum 31.12.2020 erhalten kostenlos dieses Paket. Das “Sorgenfrei-Paket” enthält unter anderem einen Reiserrücktritt-Vollschutz ohne Selbstbehalt sowie Kostenerstattung bei Reiserücktritt oder -abbruch aufgrund unerwartet schwerer Erkrankung, explizit auch im Fall von Covid-19. Trotzdem ist der Anteil von Neubuchungen laut Veranstalter bislang noch gering. Dafür rechnet man mit deutlich mehr Umbuchungen im Mai. Auf die gesamte Saison gerechnet, dürften aber in 2020 die Umsätze aus rund drei Monate fehlen.

Weitere Informationen unter https://www.nicko-cruises.de/angebote/sorgenfrei-paket/