Die Nieuw Statendam absolvierte ihren Premierenanlauf in Kiel. Die Nieuw Statendam hat99.500 BRZ, ist 300 m lang und bietet 2.650 Passagiere Platz.

Die Nieuw Statendam absolvierte ihren Premierenanlauf in Kiel. Aus Stockholm kommend traf der jüngste Neubau der Holland America Line (HAL) erstmals im Kieler Hafen ein. Die Nieuw Statendam hat eine Tonnage von 99.500 BRZ, ist 300 m lang und bietet 2.650 Passagiere Platz. Das Schiff wurde am 5. Dezember 2018 durch die Holland America Line in Dienst gestellt. Im Rahmen eines Bordempfangs hieß PORT OF KIEL-Geschäftsführer Dr. Dirk Claus den Kapitän des Schiffes herzlich in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt willkommen und überreichte die von Metallkünstler Patrick Schloßer handgefertigte Erstanlaufplakette. Dirk Claus: „Bereits im elften Jahr in Folge ist Kiel fester Bestandteil der Routenplanung der Holland America Line. Wir sind sehr stolz, dass Kiel zu denjenigen Häfen zählt, in denen sich auch der jüngste Neubau der Reederei präsentiert.“ Neben der Nieuw Statendam macht in diesem Sommer zudem die Zuiderdam mehrfach am Ostseekai fest. Bei insgesamt fünf Anläufen der Holland America Line werden mehr als 12.000 internationale Reisende zu Tagesausflügen erwartet. Die Nieuw Statendam ist in dieser Saison das vierte von insgesamt sieben Kreuzfahrtschiffen, die erstmals in Kiel zu sehen sind. Anlässlich ihrer Kiel-Premiere wird die „Nieuw Statendam“ auf ihrer abendlichen Ausfahrt von den Wasserfontänen eines Schleppers durch die Förde bis zum Leuchtfeuer Friedrichsort begleitet.

 

Die Nieuw Statendam befindet sich auf einer 14-tägigen Ostseereise, die am 12. Mai in Amsterdam begann und das Schiff über Kopenhagen, Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm nach Kiel führte. Während ihres Kiel-Aufenthalts unternehmen die Reisenden Tagesausflüge in Norddeutschland. Dirk Claus: „Kiel ist weltoffen und heißt internationale Gäste herzlich willkommen. Die Stadt hat Besuchern dabei viel zu bieten und ist zudem idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Hamburg sowie innerhalb Schleswig-Holsteins.“ Das Angebot reicht von geführten Touren an der Kieler Förde über Besuche UNESCO Weltkulturerbes Lübeck bis hin zu thematisch weit gefächerten Ausflügen in die Metropole Hamburg. Panoramafahrten führen die Touristen ferner ins Seebad Laboe oder in die Holsteinische Schweiz.

Weitere Informationen unter www.portofkiel.com