Die Regierung von Norwegen hat Beschränkungen für Küstenkreuzfahrten und touristische Fahrten um Spitzbergen bis zum 1. Mai 2021 verlängert. 

Die Regierung von Norwegen hat ihre Beschränkungen für Küstenkreuzfahrten und touristische Fahrten um Spitzbergen bis zum 1. Mai 2021 verlängert.  Küstenkreuzfahrten, die ausschließlich norwegische Häfen anlaufen, sind weiterhin auf 50 Prozent der normalen Kapazität und 200 Personen an Bord, inklusive der Crew, beschränkt. Nach Spitzbergen sind nur Tagesausflüge mit bis zu 30 Personen möglich. Bei Kreuzfahrten, die außerhalb Norwegens starten, gilt ein Limit von 200 Menschen an Bord – Passagiere und Besatzungen dürfen jedoch nicht an Land gehen. Die Besatzung kann jedoch in Verbindung mit Besatzungswechseln an Land gehen, um nach Hause zu reisen. Unternehmen, die Kreuzfahrten durchführen möchten, müssen den norwegischen Behörden Pläne vorlegen, in denen sie ihre Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle sowie die Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften nachweisen. Die aktuellen Reisebeschränkungen erlauben es Touristen derzeit nicht, nach Norwegen einzureisen. Norweger und Ausländer mit Wohnsitz in Norwegen können nach Norwegen reisen, müssen jedoch innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Ankunft einen negativen COVID-19-Test haben und sich bei der Ankunft einem weiteren Test unterziehen, gefolgt von einer 10-tägigen Quarantänezeit.

Der skandinavische Staat hatte bereits im März 2020 drastische Maßnahmen eingeleitet: Kreuzfahrtschiffe durften nicht in Häfen einlaufen, zwischendurch waren Häfen für Kreuzfahrtschiffe ganz geschlossen. Nur der Inlandsverkehr (Hurtigruten mit den Postschiffen) wurde aufrechterhalten. Drastische Schritte galten auch für Reisende: Alle Norweger und Ausländer , die sich nach dem 27. Februar  im Ausland außerhalb der sogenannten nordischen Länder (Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Island) aufgehalten haben, müssen automatisch 14 Tage lang in Quarantäne, nachdem sie wieder in Norwegen eingereist sind.

Weitere Informationen unter https://www.visitnorway.de/reiseplanung/coronavirus-und-reisen-nach-norwegen/