Die Norwegian Bliss hat die Meyer Werft in Papenburg verlassen. Ihre Ankunft in Eemshaven, Niederlande, ist für heute geplant. Ihre Reise auf der Ems in Richtung Nordsee, die sie rückwärts zurücklegen wird, begann nach der Fahrt durch die enge Schleuse der Meyer Werft mit lediglich etwas mehr als einem Meter Spielraum.

Die Norwegian Bliss hat die Meyer Werft in Papenburg verlassen. Ihre Ankunft in Eemshaven, Niederlande, ist für heute geplant. Ihre Reise auf der Ems in Richtung Nordsee, die sie rückwärts zurücklegen wird, begann nach der Fahrt durch die enge Schleuse der Meyer Werft mit lediglich etwas mehr als einem Meter Spielraum.

Das Manöver wurde sehr vorsichtig mit einer Geschwindigkeit von nur 0,2 Knoten durchgeführt und dauerte knapp zwei Stunden. Verantwortlich für die präzise Steuerung waren ein Team erfahrener Emslotsen sowie Navigationsoffiziere, der Werftkapitän und Mitarbeiter der örtlichen Wasserstraßenbehörde. Nach dem Verlassen der Schleuse fuhr die Norwegian Bliss rückwärts den Fluss hinauf. Diese Art der Überführung hat sich aufgrund der besseren Manövrierfähigkeit bewährt. Die Fahrt Richtung Eemshaven führt durch enge Passagen wie die Friesenbrücke in Weener, die Jann-Berghaus-Brücke in Leer und das Emssperrwerk in Gandersum.

Nach der Ankunft in Eemshaven nimmt die Norwegian Bliss zusätzlichen Proviant und weitere Besatzungsmitglieder an Bord, bevor sie für ihre technische und nautische Erprobung weiter in Richtung Nordsee fährt. Dort werden die sogenannten sea trials durchgeführt, d.h. eine Reihe von Manövern durchgeführt und das Schiff und seine Seetüchtigkeit auf Herz und Nieren geprüft, bevor Norwegian Cruise Line ihr 16. Schiff am 19. April 2018 in Bremerhaven in Empfang nehmen kann.

Die Norwegian Bliss hat eine Länge von 333,4 Metern, eine Breite von 41,4 Metern und eine Gesamtgröße von 167.800 BRZ.

Weitere Informationen über die Norwegian Bliss unter  www.ncl.dewww.ncl.atwww.ncl.ch