Der Termin für die Ems-Überführung der Norwegian Bliss steht: es wird das Wochenende 10. / 11. März werden. Wie der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz mitteilte, wird das Sperrwerk der Ems bei Gandersum in Ostfriesland ab dem 10. März 2018 gesperrt, um den Aufstau der Ems zu ermöglichen.

Der Termin für die Ems-Überführung der Norwegian Bliss steht: es wird das Wochenende 10. / 11. März werden. Wie der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz mitteilte, wird das Sperrwerk der Ems bei Gandersum in Ostfriesland ab dem 10. März 2018 gesperrt, um den Aufstau der Ems zu ermöglichen.

Für die Überführung der Norwegian Bliss aus der Meyer Werft in Papanburg wird die Ems zwischen dem Sperrwerk und Herbrum (Stadt Papenburg) für bis zu 52 Stunden um bis zu 2,70 Meter über dem normalen Pegel (Normalnullhöhe/NHN) aufgestaut. Es wird wieder mit einem großen Besucherandrang entlang der Ems gerechnet. Bei den letzten Überführungen gab es auch immer einen Live-Stream im Internet für Interessierte.

Die Norwegian Bliss bietet 4.000 Passagieren Platz
Die Norwegian Bliss bietet 4.000 Passagieren Platz

Die Meyer Werft baut mit der Norwegian Bliss das 13. Kreuzfahrtschiff für die Reederei Norwegian Cruise Line. Mit einer Größe von 167.800 BRZ wird das Schiff 4.000 Passagieren Platz bieten. Die Norwegian Bliss ist speziell für Alaska-Kreuzfahrten konzipiert und bietet mit speziell auf die Destination ausgerichteten Bordeinrichtungen und Annehmlichkeiten ein Alaskaerlebnis der Extraklasse. Aufgrund der strengen Umweltauflagen in Alaska wird das Schiff mit modernen Abgasreinigungsanlagen und sehr umweltfreundlichen Motoren zur Stromerzeugung ausgestattet. Gewichtsoptimierung bei Materialien und viele weitere Themen wurden mit höchster Priorität bearbeitet.

Der amerikanische Künstler Robert Wyland gestaltet den Rumpf mit Darstellungen von Meerestieren
Der amerikanische Künstler Robert Wyland gestaltet den Rumpf mit Darstellungen von Meerestieren

Mit der Gestaltung der Rumpfbemalung der Norwegian Bliss hat Norwegian Cruise Line den auf Meerestiere spezialisierten amerikanischen Künstler Robert Wyland beauftragt. Bekannt für seine Gestaltung des Thema Unterwasserwelt hat Wyland vielfältige Inspirationen geschaffen, sich für den Schutz der Ozeane einzusetzen.

Wenn die Norwegian Bliss die Baudockhalle verlassen haben wird, kann die AIDAnova fertiggestellt werden. Das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff, das rund 6000 Passagiere in rund 2500 Passagierkabinen beherbergen wird, soll planmäßig im August ausgedockt und im September 2018 über die Ems überführt werden.

Weitere Informationen unter www.//bliss.ncl.com/ und www.nlwkn.niedersachsen.de/startseite/