Deutschsprachige Reisebegleiter hat Oceania Cruises in der Saison 2022 auf sieben Kreuzfahrten mit der Marina, Nautica und Sirena an Bord

Das Kreuzfahrtkonzept von Oceania Cruises ist international angelegt, an Bord der sechs Boutique-Schiffe wird Englisch gesprochen. Doch für deutschsprachige Gäste hat sich die Reederei etwas Besonderes überlegt, denn für die Saison 2022 können Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder aus sieben Kreuzfahrten wählen, bei denen Oceania Cruises einen deutschsprachigen Reisebegleiter an Bord garantiert. Das Besondere: Hierzu werden langjährige Reisende der Reederei als Reisebegleiter engagiert, die den Gästen vor der Reise und an Bord mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Reisebegleiter fungieren so nicht nur als Anlaufstelle für die deutschsprachigen Gäste, sondern quasi als Botschafter für die Reederei. Zu den Reisen zählen die Tour auf der Marina ab 8. Januar 2022 von Buenos Aires nach Santiago de Chile und auf der Regatta ab 21. Januar 2022 von Auckland nach Sydney. Im 26. Februar 2022 geht es auf der Marina von Rio de Janeiro nach Miami. Am 5. Mai 2022 ist bei der Tour mit der Nautica von Tokio nach Singapur ein deutschsprachiger Gastgeber mit dabei. Von Vancouver nach Los Angeles geht es am 27. August 2022 mit der Regatta. Am 31. Oktober 2022 fährt die Insignia von Montreal nach Miami und am 4. November 2022 geht es mit der Sirena auf große Fahrt von Barcelona nach Miami. Wer sich für eine Kreuzfahrt mit deutschsprachigem Reisebegleiter entscheidet, kann eine von drei kostenlosen O-Life-Choice-Leistungen (Landausflüge, Bordguthaben oder Getränkepaket für alkoholische Getränke) nutzen. Zudem erhalten Gäste weitere Extras wie Gratis-Internet, inkludierte Crew-Trinkgelder und je nach gewählter Kreuzfahrt ein zusätzliches Bordguthaben von bis zu 300 US-Dollar.

Die Boutiqueschiffe der Reederei werden mit der „Europa & Nordamerika-Kollektion 2022“  auf insgesamt 110 Routen unterwegs sein. Das Programm umfasst 56 Reisen mit einer Dauer von sieben bis 14 Tagen sowie 54 Touren mit einer Länge von 15 bis 46 Tagen. 77 Routen sind neu. Als Fahrtgebiete nennt die Reederei Nord- und Westeuropa, Island und Grönland, den Mittelmeer-Raum und die griechischen Inseln, Israel, Alaska, Kanada und Neuengland sowie die Bermudas, die Karibik und Südamerika. Zu den neuen Anlaufhäfen gehören die dänische Stadt Aarhus, das irische Dorf Killybegs sowie die Lofoten in Norwegen.

Weitere Informationen unter www.oceaniacruises.com